abwickeln – jetzt!

es ist schon eine tragisch komische situation:

man steht vorm Rathaus und wird von menschen, die sich selbst noch zu NF (das orignal) zählen, z.b. nach dem verbleib ihrer ausgeschiedenen vorstände gefragt. was willst du solchen menschen sagen?

train to nowhere / foto: parcelpanic

langsam nährt und nähert sich der vergleich zu Sauerland, der auch nur das beste für die sache will, indem er sich an den resten seiner scheinwelt klammert. wenn die eigene realität dann ins wanken gerät eine schnelle selbst-zum-opfer-inszenieren, et…. viola! das es der sache, für die man monate investiert hat nur schaden kann,… sei es drum?

es mag ja für die verbleibenden Vorstände des sich dem anschein und eigenen vernehmen nach in ausflösung befindlichen e.V. ausreichen, irgendwo in den weiten des www zu verkünden, dass vereinskonto sei aufgelöst. es ist vielleicht auch etwas voreilig, so ohne mitgliederversammlung. da aber keinerlei infos aus der richtung kommen, bleiben einem bestenfalls spekulationen.

durchbrennen wird mit den schätzen wohl keine/r, soweit kann man beruhigt sein. trotzdem wäre es für alle die unterstützer, die in der luft hängen (ohne mich speziell zu meinen) auch mal an der zeit zu erfahren, was in sachen NF e.V. passieren soll. und was tatsächlich geschieht…

sieht man... / foto: parcelpanic

eigentlich bleibt nur noch der weg der auflösung. dieser wurde auch zum 31.12. angekündigt, als sich die später zur BI-gründung verschobenen Parteiengründung anbahnte. das sollte dann auch langsam angegangen werden. neben den praktischen gegebenheiten eines e.V. sind da auch rechtliche verpflichtungen. diese zu missachten und andere dafür an den pranger zu stellen macht die geschichte nicht stimmiger.

ich habe mich lange zeit dafür schellten lassen loyal dem e.V. gegenüber gewesen zu sein. es war kein fehler, vielleicht aber dumm.

als nichtmitglied hatte ich den vorteil des sonnenuhren-effektes: die sonnigen stunden zählen. oder aktionen bestreiten, aber nicht planen müssen. dabei stand für mich nie irgendwelche pressewirksamkeit meiner person im vordergrund. wenn ich in presseberichten irgendwo durch den hintergrund husche, ärgert es mich. für „hallo-kamera-hier!“ bin ich einfach kein typ. ich stehe lieber auf der anderen seite der linse 😉

looking back / foto: parcelpanic

aber zurück gedriftet… der e.V. hat lange zeit in ordentlichem gegenwind gestanden. einige (ehemalige) haben sich gerne dazu verleiten lassen ins selbe horn zu stossen und indirekt ihr eigenes handeln in frage gestellt. nicht mein ding. viele der wortführer, ging es darum NF e.V. mal wieder mit einer frischen schicht dreck zu überziehen, waren selbst „nicht ohne“. so relativiert sich der drang, sich von etwas zu distanzieren um in den verdacht zu geraten, die seiten gewechselt zu haben.

dieses schwarz-weiss-denken vergiss die möglichkeit von grau oder gar bunt. ich muss nicht gegen krieg sein, wenn ich an frieden nicht glauben mag. ich muss nicht zwangsläufig kommunist sein, wenn ich das system hinterfrage. diese extremistische argumentation sollte in einem die frage nach der motivation des wortführers wachrufen.

dieser post soll auch kein neuer aufruf sein, über die traurigen reste des e.V. herzufallen, man prügelt schliesslich keine hilfsbedürftigen, wenn sie am boden liegen. es soll auch kein aufruf an jene sein, die noch hoffen, bangen oder schlichtweg verwirrt warten, sich loszusagen. es geht einzig darum, endlich klarheit zu schaffen. möglichst nach den gegebenen rechtsstaatlichen vorgaben.

als nicht-privat-person Jason E. Ahldag, als Blogbetreiber von https://karussellbremser.wordpress.com fordere ich die nicht-privat-person Konni Hendrix als erste Vorsitzende von NF e.V. auf endlich für fakten zu sorgen. neben den verbliebenen mitgliedern und unterstützern hat auch die medienpräsenz, die bisher immer dienlich war, ein anrecht auf information.

was auch passieren soll: dies kann nur in einer ordentlichen mitgliederversammlung geschehen. dort werden entweder weitere vorstände benannt und NF e.V. weiter als solcher betrieben oder die auflösung beschlossen.

es ist zeit zu handeln oder wenn das nicht möglich ist, handeln zu lassen. dieses aussitzen schadet nur…

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter alltag, Duisburg, Internet, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, Loveparade, Satire, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu abwickeln – jetzt!

  1. Dirk schreibt:

    Tja Jason….es ist schon verwunderlich das Leute auf der Weihnachtsfeier des Vereines nicht erfahren wo den der Rest vom Vorstand ist…..
    Selbst andere Mitglieder des Vereines wissen nichts und Fragen werden vom Restvorstand gar nicht oder nur ausweichend beantwortet.
    Ob es allerdings am noch verbliebenen Vorstand liegt oder an den unseriösen Figuren im Umfeld die sich mittlerweile als große Retter von Hendrix aufspielen möchten wird sich wohl noch zeigen müssen.

  2. Jürgen Rohn schreibt:

    Der Patient war schon lange krank. Helfen ließ er sich nicht. Nun ist er verstorben, denn die Zeit zum reanimieren verstrich ungenutzt. Das Übliche muss jetzt eingehalten werden. Der Wunsch der Angehörigen auf einen würdevollen Abgang sollte respektiert werden. Damit der verstorbene Verein nicht verscharrt werden muss wie ein räudiger Kläffer, wo etliche Menschen einfach nur froh sind, dass er nicht mehr bellt und beißt.

  3. parcelpanic schreibt:

    Für et Protokoll:

    Re-aktion: null

    • Simone Semmel schreibt:

      Armer Jason,

      aber die Dame hat wohl gerade keine Zeit zum Fakten. Muss auf FB den Kachelmann ersetzen. Nach heißer Luft von gestern frei nach Konrad Adenauer jetzt viel Wind. Danach wird deine Forderung wohl vergessen werden. Kommt bei viel beschäftigten Leuten schon mal vor. Musst du verstehen, weil es ist ja Weihnachten, und die in den Läden verkaufen schon die ersten Ostersachen. Da kommt man schon mal… huch… weggeweht… Auch das noch…

      LG Simone

    • Jürgen Rohn schreibt:

      Eine Null ist mitunter nicht nur das Ergebnis einer Rechenoperation im Bereich der reellen und komplexen Zahlen. Manchmal beinhaltet die Null auch den Umfang einer Reaktion.als Erklärungswert.

  4. Simone Semmel schreibt:

    Tja, man kann eben doch nicht nicht kommunizieren. Aber auch das wird sie wieder anders sehen… So ähnlich hieß zumindest der YouTube-Clip, mit dem sich mich auf ihre Eigenarten aufmerksam macht. Da ist noch sehr viel Potential für Spiel, Spaß und Entspannung. Tse, dass Popcorn immer so krümeln muss…

  5. Jürgen Rohn schreibt:

    Spiel, Spaß und Entspannung…….?

    Ich würde eher sagen, Sex and Crime.

  6. Jürgen Rohn schreibt:

    Des einen Leid ist des anderen Freud!

  7. Jürgen Rohn schreibt:

    Bei Freud geht es ums Poppen – Libido- als Haupttrieb, bei Bloch im übertragenen Sinn ums Fressen -Hunger-. Freud untersucht die Träume nachts und Bloch die Träume am Tag. Ehrlich gesagt, sind beide für mich Spinner, die mit dem Flaschenzug nur noch einen hochbekommen haben und die menschliche Natur so wenig verstehen wie der Grottenolm den Tango.

  8. parcelpanic schreibt:

    artikulationsaktivisten praktisch. ich habe die beiden „helden“ mal wieder genossen, während jemand sich durch sein studium gehangelt hat.

    Bukowski lag mir da eher 😉

  9. Jürgen Rohn schreibt:

    Kaputt in Hollywood oder eher, der Mann mit der Ledertasche? Letzteres nehme ich an wegen der logistischen Affinität. 🙂

  10. Pingback: Never Forget den Opfern | dirkschales.com.de

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s