01. Mai / Tag der Arbeit

Jeder Minderheit ihren Tag!

da ist er wieder, der „Tag der Arbeit“. gewerkschaften und andere vorgeblich links angehauchte gruppierungen feiern quasi sich und den untergang der idee, körperliche arbeit wäre auch etwas wert. der alte Bismark würde sich angesichts all dessen im grabe umdrehen…

IMG_0191(1)

Hannelore Kraft 01.05.2013 / foto: parcelpanic

besonders hier (im land des vergeigten strukturwandel) mit fast täglich neuen horrormeldungen zur lage des arbeitsmarkt könnte sich schon die frage vor einem aufbauen, was es eigentlich genau zu feiern gäbe. und ob die, die ohne richtige arbeit sind, ausgeschlossen sein sollten.

oder eine geschönte arbeitslosenquote, die immer noch jenseits von gut & böse bei über 12% liegt? gar die vergrösserung der kluft zwischen arm und reich oder vielleicht, das noch immer menschen in vollbeschäftigung auf staatliche hilfe angewisen sind? das sinnfreie verschleudern von millionen für programme, die dem facharbeitermangel nichts entgegen setzen können?

wenn es nach mir ginge, der täglich schaffen geht, könnte der 01. Mai bis auf weiteres als „feiertag“ ausgesetzt werden. solange, bis es dann wirklich mal soweit ist, dass sich die arbeiterklasse auch mal wieder feiern kann. ausser leeren worthülsen auf diversen veranstaltungen wie etwa im Landschaftspark, einem denkmal des unerfüllten strukturwandel, wird der tag nichts bringen. vielleicht noch einen schweren kopf bei denen, die in den Mai „gefeiert“ haben, mehr wohl nicht.

vielleicht sollten sich städte wie Duisburg an tagen wie diesen auf ihre stärken besinnen. mit einem der grössten anteil an nicht beschäftigten und einem noch höheren anteil an zugezogenen zeigt sich die stadt in einem deutlich angenehmeren licht als gegenden, in denen es fast schon zum alltag gehört, wenn asylunterkünfte brennen.

in dem sinne: einen schönen 01. Mai!

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s