Gesamtgestaltungskonzept Duisburg

böse zungen könnten nach dieser meldung behaupten zu wissen, warum die platanen fallen mussten: sie standen in der sichtachse?

der westen:

nüchtern betrachtet eine echte nullnummer an demokratie, wenn man nur das liest, was sogar schon im artikel steht. das ist nicht viel, zugegeben. aber man bekommt dadurch auch schon eine ahnung, warum es genau dieser entwurf geschafft hat.

[…] 90 Künstler hatten ihr Interesse am Wettbewerb bekundet, fünf waren eingeladen worden, Vorschläge zu entwickeln. […]

aufwärts / foto: parcelpanic

aufwärts / foto: parcelpanic

watt? da wird schon mal locker vorsortiert, wer überhaupt am „wettbewerb“ teilnehmen darf? 95,5% fallen durchs raster, fast unweigerlich kommt die frage nach kriterien auf, nach denen „selektiert“ wurde. das klingt ein wenig nach der „guten alten zeit“, als der Erich noch seinen eigenen staat hatte. qausi als zulassung müsse die konformität zum system gewährleistet sein… oder als wenn ein bürgerbegehren schon im anlauf abgewiesen würde, weil es erfolgreich sein könnte! da hätte man sich doch die anderen 85 auch erst sich aufreiben und dann ins leere laufen lassen können? wo bleibt denn da der sportsgeist?

ein weiterer lacher liefert die formulierung:

[…] Reiner Maria Matysiks „Wolkenfänger“ wird die Bahnhofsplatte – offiziell Portsmouthplatz – zieren, wenn die bauliche Gestaltung abgeschlossen ist. […]

wann bitte soll diese sich ständig verändernde gestaltung mal zum abschluss gekommen sein? da reden wir dann über einen zeitraum nach 2035, wenn der restliche schrott wie die „Waterfront“, Kriegers Möbelbude und die bebauung der Mercatorinsel realisiert wurden?

daran schliesst sich fast nahtlos folgendes an und erklärt einiges:

Carsten Tum, Stadtentwicklungsdezernent und Jury-Mitglied: „Die ausgewählte Skulptur kann zu einem neuen Identifikationsobjekt werden und fügt sich hervorragend in die Gesamtgestaltung ein.“

gesamtgestaltung? bahnhofsplatte? ja, nee, is klar. meint er damit das grau in grau der betonwüste, die das ganze derzeit darstellt? dann hat er recht…

in dem sinne: ein angenehmes wochenende

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s