Macht Euch die Welt untertan [*]

Geschenkidee der „etwas anderen“ Art

(für solche, die schon alles haben. ausser skrupel)

man kann mit meldungen unterschiedlich umgehen. das hängt auch davon ab, was einem eine solche „wert“ ist. für den „billigen klick“ genügt ein einfaches durchreichen von meldungen, „c&p-journalismus“ (copy & paste).

funzelbäumchen / foto: parcelpanic

funzelbäumchen / foto: parcelpanic

dabei bleibt unerheblich und ungeprüft, was da so als k(l)eine oder grosse sensation in die weiten der echten und vituellen welt entlassen wird, hauptsache die rechtschreibung stimmt.

wem das nicht genügt, etwa weil heute auf vielen portalen der echte redaktionelle beitrag von „nativ advertising“ [1] kaum noch zu unterscheiden ist (wenn überhaupt noch vorhanden) oder sich nicht zum vervielfältiger von fakemeldungen (hoax) machen will, wird mindestens besonders herausstechende headlines einer prüfung unterziehen. etwa, wenn rumänische Farmvillebauern subventionen einstreichen sollen [2] . klingt nach einer „guten meldung“ und durchaus nicht abwegig, unter uns. und bedient ein bestimmtes klientel. aber wir driften ab…

worauf also will der verwirrte schreiber hinaus?

es ist eines der dekadentesten und unwürdigsten geschenke, die auch in unserer GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung) unter dem tannenbaum landen könnten. es wird eltern geben, die darin kaum mehr als eine natürliche und logische fortsetzung von Lego-technic oder dergleichen sehen. und es wirft die frage auf, ob Merkel und Co auch mit einem EiFön ortsungebundenen telekommunikationsgerät ferngesteuert werden…

worum es geht? urteilen Sie selbst:

backyard_brains

… nur für den teil der betrachter, die auch nicht glauben wollen, was sie da sehen:

dort können Sie seit November für unter $100 einen bausatz erwerben, mit dem Sie eine zuvor entsprechend „modifizierten“ Küchenschabe fernsteuern können. dazu kürzen Sie einfach die fühler der kreatur, legen ein paar weitere manipulierbare nerven frei und schon kann der „spass“ beginnen.

Gott spielen in weniger als zwei stunden, wenn das nichts ist?

besuchen Sie den Store [3].bei abnahme von mindestens sechs dieser abartigen bausätze sparen sie weitere zehn bucks, deal? wer sich nicht ganz im klaren ist, was zu tun wäre, damit aus einem sonst eher stigmatisierten ekelerreger das lieblingsspielzeug der lieben kleinen werden könnte, kann es sich [HIER] [4] genau ansehen. das herunterkühlen im eiswasser als betäubung, das aufbringen und „verkabeln“ der empfängereinheit mit dem träger und die dafür nötigen eingriffe – verständlicher als die aufbauanleitung eines Billy-regal.

roboroach_kickstarter_vid

„aufriss“ / quelle: http://www.kickstarter.com

dabei sollte man sich auch zunächst vom gutplazierten möchtegernbackground (menschen helfen zu wollen) nicht sonderlich beeindrucken lassen. helfen Sie mir, wenn es einen zusammenhang zwischen dem angebotenen produkt und dem heheren ziel des studiums der mediziner gibt, zwischen dem was der „verbraucher“ daraus macht, welche signale es setzt und etwas, das die menscheit nach vorne bringt?

man darf sich in seiner entrüstung nicht den „vernünftigen“ argumenten verschliessen, die für „so etwas “ sprechen. noch vor der ethisch-moralischen auseinandersetzung mit sinn, zweck und gefahren dürfte zunächst einigen kopfschmerzen bereitet haben, dem tier werde keine adäquate anästhesie zuteil. abgesehen von der wissenschaftlich nicht sicher zu beantwortenden frage, ob diese spezies so etwas wie schmerzempfinden überhaupt wahrnehmen kann, darf man bei wechselwarme lebensformen davon ausgehen, eiswasser genüge.

der hersteller hat bei seiner entwicklung nicht massgeblich an unterfordert-pervertierte heranwachsende gedacht, die nicht lange brauchen bis zu der frage, welches der haustiere das wohl auch kann. oder aus welchem ferngesteuerten modell wohl eine sende/empfängereinheit für die geschwister zu opfern sei.

der krug und der brunnen... oder so / foto: parcelpanic

der krug und der brunnen… oder so / foto: parcelpanic

die idee hinter RoboRoach grundsätzlich ist nicht verwerflich. der gedanke, einem breiten publikum einblicke in die forschung zu geben ist erst einmal unterstützenswert. wer sich und seine umwelt begreift, erhält die möglichkeit sich zu entscheiden – so weiter machen/lassen/ignorieren/… wie bisher oder dank neuer anregungen sich mit anderen lösungsansätzen, ideen und gedanken zu beschäftigen.

dabei darf aber das ziel nicht jedes mittel zum zweck rechtfertigen.

was man von solchem „spiezeug“ hält, bleibt jedem selbst überlassen. bei mir löst es nach der ersten welle an entrüstung mit dem fortschreitenden befassen vieler so gearteten themen eine tiefe beruhigung aus. und hoffnung. hoffnung darauf, die evolution würde mal wieder grossreinemachen. bisher haben lebensformen wie unsrige solchen urgewalten wenig entgegensetzen können und sich nicht so wacker geschlagen. für die gemeine schabe wäre es nicht die erste spezies, die sie gehen sieht…

in dem sinne: besinnlichen dritten Advent!

tschussNiveau01

Geschenkidee für Partygänger / montage: parcelpanic

p.s.: wenn Sie schon überlegt haben, ob Sie sich damit selbst beschenken sollen und ein kleines Frankenstein X-mas planen: sorry, derzeit sind die bausätze vergriffen. Werkzeug und Schaben können Sie bestellen, vor weihnachten wird das aber nix mehr.

oder sie schnappen sich den werkzeugkasten, suchen sich (als fast zufälliges beispiel) einen Politiker, plündern das RC-spielzeug von kindern oder pflücken alternativ ein paar servos aus der modellbahn und los gehts – Ihnen fällt sicher schon was ein!?

♥-ψ-♥-ψ-♥-ψ-♥-ψ-♥-ψ-♥

fussnoten

[*] […] Gott segnete sie und Gott sprach zu ihnen:
Seid fruchtbar und vermehrt euch, bevölkert die Erde,
unterwerft sie euch und herrscht
über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels
und über alle Tiere, die sich auf dem Land regen […]
(Gen 1, 28)
[1] nativ advertising: meint eine einbettung von „bezahlbeiträgen“ werbender, siehe auch: „Was ist Native Advertising?“ – Marcel Hollerbach
[2] t3n.de: „500.000 Euro abgeräumt: Farmville-Bauern sichern sich Agrarsubventionen“
anmerkung pp: die meldung ging im sturm ungeprüft durch so manches netzwerk und wurde von etlichen medien aufgegriffen
[3] BackyardBrainStore
[4] BackyardBrains: „Experiment: Neural Interface Surgery“

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Internet, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s