Irgendwo im Nirgendwo

(Sie sehen mich ob der Headline genau so überrasscht)

eigentlich wollte dieser beitrag (wenn auch unerwartet) die letzten zuckungen eines zukünftig in weiss-der-geier-welcher-liga-spielenden-verein zeichnen wollen… sollen… dürfen… da zuckt nur nix…

Duisburg, zwischen gestern, heute und was kommen wird

Guck-in-die-Röhre-Stadion, zeitnah. wenn Sie unbeschadet und ohne (leere) androhung körperlicher gewalt den platz verlassen wollen, bekunden Sie am besten keinerlei interesse an irgendwas, irgendwie. tun Sie einfach so, als seien Sie zufällig da – MSV? Wem is dem?“

IMG_0261

Guck ma, wer da filmt / foto: parcelpanic

normal würd ich auch sagen: „watt? fussball? *pfffffft* geh mich wech mit den sch****!„, wir würden zusammen drüber lachen & gut wäre. aber, aber – wir sind Duisburg… da hat man nix zu lachen, schon garnicht über fussball?

wer da mit ordnungshütern aneinander gerät, sollte das wohl mit den oberchaoten der MSV-Hools vorher abgesprochen haben, ist eine der lehren, die ich heute hätte ziehen können. [… jajaja …] anders lässt sich das seltsame gebaren am stadion an der arena einiger ganz wichtiger „fans“ kaum erklären, wenn sie daran gehen wollen die presse lynchen zu wollen, wenn die vermutlich widerrechtliche videoaufnahmen der ordnungshüter dokumentieren wollen…

was passiert ist? ach, die nerven… Sie kennen das, wenn Sie irgendwo ein gerät ans tageslicht bringen, welches in der lage ist recht ansehnliche ablichtungen für die nachwelt einzufangen, es sich aber um kein sog. „handy“ handelt und die erste person rumquäckt, man dürfe sie/ihn/es nicht fotografieren? nein? wirklich nicht? schade…  check it… (-;

wie dem auch sei – wenn Sie von jemandem auf seinem eigenen grund und boden gebeten werden, keine aufnahmen zu machen, während Sie jeden qmm seines reviers ablichten, gerne. wenn „wir“ uns auf öffentlichen plätzen bewegen, wird es schon schwieriger. über die feinheiten jeder weiteren auslegung kann man sich auch sicher tiefsinnig auseinander setzen. mit wissen…

IMG_0290(1)

Darfste nicht fotografieren! / foto: parcelpanic

wer ohne not, quasi aus freien stücken in diese stadt zieht, hat den eingeborenen (die bleiben wollen/müssen/dürfen… sollen ohne motivation zur wirtschaftsflucht?!) etwas voraus. die unbekümmertheit & den glauben, etwas „gutes“ zu tun, wenn man bliebe, sich einbrächte… ja, wenn. jajaja… abschätziger geht es fast nicht mehr. jaja hat schon eine allgemein bekannte wertigkeit, ein weiteres „ja“ darf man mit ruhigem gewissen als nicht eben positiver eingeordnet gesehen werden?

es ist eigentlich unerheblich, ob die sonne eben im begriff ist, sich richtung horizont zu bewegen oder ob sie in gegensätzlicher richtung zur nachtruhe strebt. keine überlegung dazu, in welche richtung etwas geht, wenn es nicht der erdkrümmung folgt und wohin es dann ginge, was damit geschehe. ebenso unerheblich, ob wir morgen (für korinthenkacker heute) überhaupt noch erleben – wollen/müssen/dürfen… sollen?!

auch das geflügelte wort, der fisch würde zuerst vom kopf her müffeln, geschenkt. wer sich einem solch unlebendigen meeresbewohner nähert, fragt wohl kaum, ob das tier von vorne oder hinten riecht? abstossend (haha?), aber damit sind wir fast da. „wo da?“ erklingt es schon, bevor wir normalsterblichen überhaupt den letzten absatz als solchen wahrnehmen hätten können und im vorgriff über einen geeigneten versicherungsschutz gedanken gefasst hätten. kurz durchatmen – wenn wir uns dann wieder gefasst haben und über die überlegung weg sind, wo der verein heute stehen könnte, wenn „er“ früher selbstkritischer und realitätsnäher in eine x-beliebige saison gegangen wäre, ohne die investorenknebbelei… lassen wir das und mit dem slogan „Nie wieder 2. Liga“, bevor wir dann auch noch auf die gewaltbereite chaotenszene rund um den ebenso unorganisiert wirkenden verein eingehen? *beide-mittelfinger*

IMG_0275(1)

Kommisar Zufall? / foto: parcelpanic

solange die „Fans“ menschen in ihrer mitte dulden, vor denen sie selbst angst haben (und lieber „szenenfremde“ in sicherheit bringen wollen), wird sich weder am fortgang des vereins, noch am image der fans etwas tun. aussitzen und todschweigen sind meister aus Deutschland, die verschwundenen nazis und die gefundenen verwaltungskräfte der neuen „Demokratie“ nach WWII sprechen bände – wenn man sie lässt.

wenn sich der verein nach seiner glaubwürdigkeit nun auch von seinen „Fans“ trennt, lass ich mich auch für sowas kaufen… einfach fresse halten, weiter dauerkarte kaufen und sponsoren füttern! man kann sich aber auch auf eine Rheinbrücke stellen und 20 cent-stücke (ab 32k€pa = 50 cent) hinunter werfen.

[memo – schreiben Sie bitte im kommentarbereich, was Sie mehr erregt: Fresse halten, Dauerkarte oder 50 Cent?]

in dem sinne: Fremder, kommst Du gen Duisburg, so lasse alle Hoffnung fahren!

p.s.: ich möchte mich an dieser stelle ganz ausdrücklich für das engagement der Polizei, im besonderen für das strapazierte der jungen Dame mir gegenüber, bedanken!
fleissbienchendie gelassenheit, die jene Dame trotz gezielter störaktionen am späten abend an den tag gelegt hat, gedarf schon einer gesonderten erwähnung und einiger fleissbienchen im aufgabenheft!
(auch wenn uns welten trennen)
 
unter uns nonnenschwestern:
ich persönlich hätte mit mir kurzen prozess gemacht. auch ohne prozess…
 
 

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Duisburg, Internet, Klüngel, Kultur, Leute, MSV, Politik, Problemviertel, Satire, update, Verkehr abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Irgendwo im Nirgendwo

  1. Elke Einmayr schreibt:

    Passt jetzt nicht zum Thema, aber……….
    Hallo Agi? Bist Du`s oder bist Du`s nicht? Melde Dich mal!!!
    A Griaßle ausm scheena Chiemgau,
    Die Elvira

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s