† 24.03.2013 † Stille Zeichen setzen †

Ein Licht „gegen das vergessen“

Morgen, 32 Monate nach der Tragödie

Alle Betrachter/Innen sind eingeladen, sich an einer symbolischen Aktion zu beteiligen, wie an jedem 24. eines Monats. Keinem Event mit dem Ziel auf Medienwirksamkeit, Menschenmassen oder lauter Töne…

20130324_gegen_das_vergessen

morgen, am 974. tag nach der katastrophe anlässlich der letzten Loveparade, werden wir noch immer keine antworten auf die fragen haben, die seit dem im raum stehen. es wird noch immer niemand politisch oder justiziabel dafür verantwortlich sein, was sich dort abspielen konnte. bis dato, in wenigen monaten drei jahre danach, glauben wir noch immer nur, es könne sich um eine nicht genehmigungsfähige veranstaltung gehandelt haben. bestätigt ist nicht einmal das rechtskräftig. auch die abwahl Adolf Sauerlands hat nichts dazu beitragen können, ein umdenken in der politik zu bewirken. das signal, welches hier zum besten gegeben wird, untermauert die hoffnungslosigkeit, es missachtet das recht der hinterbliebenen und verletzten auf die grösstmögliche wahrheit, tritt es mit füssen.

IMG_1807(1)

(provisorische) Gedenkstätte Oktober 2012 / foto: parcelpanic

ungeachtet des scheinbaren erreichen, eine ständige Gedenkstätte auf den weg gebracht zu haben, ist für die meisten offenbar damit erst der weg gefunden, längst kein ziel erreicht. der wunsch, wenn diese dann einmal errichtet ist und sich das getöse um das danach gelegt hat, möglichst viele ernstlich interessierte an einen strang zu bekommen, um so endlich die vielen kleinstenergien zu einer dann nicht wegdiskutabelen grösse zu bündeln – kaum mehr noch als eine hoffnung. aber es gibt sie…

unabhängig von vereins oder gruppenzugehörigkeit, abseits von mimositäten und befindlichkeiten kann jeder mit einem kleinen zeichen teil eines gemeinsamen gedenken und stillen protest sein. das dabei die welt ihre drehrichtung nicht ändern wird oder ähnlich weitgreifende änderungen zu erwarten sind, soll es zu einer aktion der herzen und nicht der strategien machen. mit dieser aktion verbindet sich auch der wunsch, für einen moment die zerstrittenheit ruhen zu lassen und im respekt vor den Opfern, Hinterbliebenen und Betroffenen im stillen gemeinsam gedenken zu können.

kerzenroseder gedanke ist recht einfach:

ab 16:00 uhr stellt man als zeichen eine kerze in ein fenster. alternativ stellen einige online (bei Facebook o.ä.) ein bild einer kerze für den zeitraum ein. damit drückt man keine zugehörigkeit zu irgendwas oder wem aus, es symbolisiert lediglich den wunsch nach einer würdigen gedenkstätte und der aufklärung, 974 tage nach der katastrophe….

Achtung: Bitte keine brennenden Kerzen unbeaufsichtigt lassen!

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Duisburg, Fotos, Gedenkstätte, Internet, Karl Lehr Str, Kultur, Leute, Loveparade, Politik, Sören Link, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s