Fast vergessen!

„Ist das Kunst oder kann das weg?“

Schon gehört? „Dem“ Aussenminister SchWesterwelle war „nach“ Duisburg, „an“ Sonntag! Wegen „die“ Kunst von Gilbert & George und so… alle wichtigen Gestalten Duisburgs waren auch da. und begeistert! Nee, was soll das schön gewesen sein!

Fiel mir just im Kachelzimmer wieder ein… s.z.s. nah am Thema.

bevor ich mich ins verderben stürze (genügend steine liegen bereit) vielleicht noch kurz die anmerkung, hautsachedagegenich hätte im gegensatz zu solchen, die die kunst „ach so (s)chick“ finden auch gleichgeschlechtlich orientierte bekannte und freunde – und auch als kollegen keine „berührungsängste“. nein, ich habe kein problem mit solchen menschen. und nein, ich bin nicht ausländerfeindlich, nur weil die künstler nicht von „hier“ sind. ich werde nicht müde zu erinnern, ich sei auch nicht ganz arisch von geburt an mit einem deutschen pass „gesegnet“ gewesen. so ein dokument macht aber noch lange keinen menschen… und nein, ich habe nichts gegen Künstler. wie es einer nennt, was er macht liegt in seinem ermessen. man muss dem nicht zwangsläufig oder grundsätzlich folgen. einige werke mag man, andere eher nicht.

och„, hab ich erst so gedacht, als ich hörte der Wowi besuche so kurz nach der segnung des BundesJoachim unser karges Duisburg, „schau mal an. der will sich sicher mal nützlich machen, klärt sicher all die problemzonen. ein paar worte vom herren Aussenminister, ein ernster blick, alles wird gut.„.

RheinPark - Duisburg / foto: parcelpanic

RheinPark – Duisburg / foto: parcelpanic

in meiner getrübten vorstellung bringt er alle an einen tisch und sorgt mal für klare kante. mal weg von allen kostenstellen und materialnummern, dem ganzen bürokratiehemmschuh und zeigen, was geht. denkste! auf seinem posten ist er da ja bei allem aussen vor…

der herr Westerwelle geben sich aber die ehre, die ausstellung des künstlerpaares Gilbert & George zu eröffnen. „oho!“, klingt erst einmal nach grossem Kino. was natürlich alles anzieht, was sonst nicht unter seines scheffels schatten hervorkriecht. und was waren se alle begeistert! „was eine schöne ausstellung!“ – „und so sensatinelle künstler!“ – „hach nee, Duisburg ist schon avangarde!

achja? … fragen wir mal Wikipedia zu den beiden Herrschaften:

[…] Aufmerksamkeit in den Medien erregte häufig die Darstellung in ihren Werken von Geschlechtsorganen und Fäkalien. […] [1]

na, da freue ich mich ja für alle, die da laut z.b. beim fratzenbuch in die hände geklatscht haben und begeistert waren… schon lange „liebhaber“ dieser künstler und ihrer kunst, was? schön auch mal was von den vorlieben dieser leute zu erfahren…

oder wo bleibt der aufschrei der hochmoralisten, wenn man dies liest:

[…] «Fast alles geklaut» – darauf sind die beiden Kunststars Gilbert & George besonders stolz. Einer kaufte Kaugummi am Kiosk, während der andere die reißerischen Schlagzeilen-Poster klaute, mit denen die Londoner Zeitungskiosks um Käufer werben. […] [2]

in einigen kultivierteren gegenden als den britischen inseln nennt man das diebstahl. auch wenn „künstler“ das tun. das mit standing ovations zu bedenken ist schon … wie sagt man das bloss? „Skandalös?“

es ist unfair, die künstler in diesem licht stehen zu lassen, wenn man die ans licht führen will, die ihnen nachhecheln. diese ausstellung zeigt keinen der männer nackt oder etwas, von dem sie sie sich auf die eine oder andere art getrennt haben. am besten urteilen Sie selbst…

GILBERT & GEORGE

Quelle: DerWesten

GILBERT & GEORGE –
LONDON PICTURES

20. März bis 30. Juni 2013

ÖFFNUNGSZEITEN
Mi 14-18 Uhr
Do / Fr / Sa / So 11-18 Uhr
Mo / Di geschlossen 
feiertags 11-18 Uhr
 
 
MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst
Innenhafen Duisburg
Philosophenweg 55
D – 47051 Duisburg
 
Homepage: museum-kueppersmuehle.de

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

p.s.: sehr aufschlussreich, was man anstellen muss, um von der Duisburger HighSociety als „Künstler“ anerkannt zu werden… als nächstes erfreuen wir uns der transpirativen ausdünstungen mittels uv-licht sichtbar gemacht oder den menstrualen schaffensphasen einiger feministinnen?

man weiss es nicht…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

Quellen:
[1] Wikipedia: Gilbert & George
[2] Sueddetsche.de: „Künstlerpaar Gilbert & George in Duisburg“ – 14.03.2013
siehe auch:
Die Welt: Gilbert & George machen „Kunst für alle“ – 17.03.2013
Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Internet, Kultur, Kunst, Leute, Politik, Satire abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s