Gib dem Affen Futter

auch wenn mal wieder der versuch gestartet wird, gegenteiliges mittels verdrehter tatsachen einer bedenklichen realitätswahrnehmung zu konstruieren: wenn ich davon ausgehe zu einem termin auch etwas zu trinken, fahre ich mit anderen oder es wird der ÖPNV genutzt. „don`t drink & drive!“

nun ist es aber so, man könne woanders hinfahrend auch immer damit rechnen zumindest theorethisch noch einen anschluß zu bekommen. nicht so in Duisburg. viele Züge laufen in den HBF ein, während etliche meter weiter und unter der erde die Stadtbahn abfährt. anders als in wirklich grossen städten auch nur im halbstunden takt. und nur bis kurz nach mitternach bis z.b. nach Meiderich oder andere auf der strecke folgenden Dörfer… Metropole? ja, ja…

DBauskunft_spacken

Abbildung 1

was also tun, während man die 28 min auf das nächste stangentaxi ausharrt? in Duisburg, am HBF, abends nach 21:00uhr? genau, schauen, wohin man ungeliebte menschen schicken kann. in jeder polnischen Gemüseschlosserei wird man Ihnen auch verbindungen ins zumindest €uropäische ausland nennen können. die automaten der DB nicht. aber, Deutschland hat auch von allem was. sieht man ganz gut, wenn man z.b. in Hochfeld die halbe welt als nachbarn hat? also mal nach inländischen zielen geschaut. und auch fündig geworden (siehe abbildung 1)

der genaue betrachter erkennt recht schnell eine merkwürdigkeit auf dem Reiseplan. „wo es hingehen soll?“ vom reiseziel abgesehen, es ist ja xtra gekennzeichent. „die schlechte bildqualität?“ nein, aber ja – ist nicht dolle. „der preis?“ nah, dran! abgesehen, von der übertriebenen höhe liest es sich schon seltsam, wenn der „Sparpreis“ höher ist als der „Normalpreis“. die logik erschliesst sich vermutlich nur menschen, die in verschiedenen personen sprechen, auch mit sich selbst. die allerdings würden sich kaum darum kümmern, gleich darüber einen hetzartikel mit allerlei aus dem zusammenhang gerissenen zitaten und bewusst falsch widergegebenen ereignissen in die welt setzten – und natürlich über die diversen anteile an der persönlichkeit verbreiten. wie es eben so zu passen scheint…

DB_sparen

Abbildung 2

während die einen lieber fleissig mit dem ersten brocken spielen, der ihnen beim wühlen so zufällt, sind da andere, die da dann doch lieber nochmal genauer hinsehen. auf der suche nach dem wirklichen warum würden die  mit ein bischen eigeninitiative entdecken, hier entstehe ein falsches bild. klickert man sich im menü durch, erfährt man, zum „Sparpaket“ erhält man das „NRWplus“ paket (siehe abbildung 2) noch ein wenig weiter geschaut, wo man eh dabei ist, erfährt man den vorteil der zusatzleistung. und kann sich fragen, ob man sie braucht. die option bietet die nutzung des ÖPNV zur an- bzw. abreise des abfahrts- bzw ankunftbahnhof… und einen ersten lacher am automaten…

so ähnlich funktioniert das wohl auch bei dem, was manche so anstellen, wenn sie mit hysterisch wirkenden gegenmassnahmen versuchen an der oberfläche dessen zu bleiben, was sie für eine art wahrheit zu halten scheinen – irgendwann, oft genug wiederholt. die intensität, mit der diese blendwerk betrieben wird verblüfft und wirft die frage auf, ob in solchen leben noch paltz ist für mehr, als das perfide treiben zur inszenierung seiner selbst als verfechter von Recht, Ordnung, Moral und der Wahrheit.

da fällt einem tagelang kein vergleich ein und der zufall muss einen an einen DBautomaten lenken… was man nicht alles lernt, wenn man eigentlich eine reiseverbindung sucht, um einen menschen in die ferne zu schicken und der automat „Wüste“ nicht im angebot hat?

oder wie Großmutter zu sagen pflegte:

„Und wird man alt wie eine Kuh, man lernt jeden Tag dazu!“

p.s.: die abstrusen anschuldigungen und konstruierten zusammenhänge, mit denen diese arbeitstechnisch stark smiley_marionetteunterforderte person ihre schmutzkampagnen zusammen schustert, zeigen die verzweiflung, die dort die fäden in der hand hält… weder Polizei noch Staatsanwaltschaft konnten mir auf anfrage bestätigen, es läge etwas vor. mir und vorallem dem rechtsverdreher würde ein Aktenzeichen zu der vermeindlichen anzeige helfen. wenn da also jemand aushelfen kann…

danke!

sollte ich flüchten müssen, die verbindung habe ich schon. (abbildung 3) aber nichts verraten!  (-;

DB_auskunft_pp

Abbildung 3

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Fotos, Internet, Kunst, Leute, Rechtsprechung, Satire abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s