Krieger bricht Verhandlungen ab und brüskiert Hinterbliebene

„Baustellen Kurt“ und die unendliche Geschichte einer Gedenkstätte

auch wenn  man sich wie immer in aller verschwiegenheit getroffen hat, es verbreitet sich wie ein lauffeuer. den anfang machte das kleine vögelchen:

[…] Dr. Motte@Dr_Motte
#Skandal! Verhandlung über #Loveparade #Gedenkstätte #Duisburg gescheitert! Möbelmogul Kurt #Krieger darf ab 21.1.2012 bauen wie ER! will! […] Quelle: Twitter

(anm. pp: @duisblog: frag mal bei der Trillertruppe, einen Namensvetter)

IMG_7813(1)

Kurt Krieger und Gefolge 04.07.2012 / foto: parcelpanic

gemeint ist natürlich der 21.01.2013, wenn sich der Rat ab 15.00 Uhr mal wieder ein stelldichein gibt. [*]

im folgenden gibt er als Quelle seiner info ein „Opfer“ an, welches bei den verhandlungen anwesend war. vermutend, Dr Motte meine einen „Betroffenen“, weist das auf eine bestimmte person.

eben jene, die Baustellen Kurt am 04.07.2012 auf dem parkplatz am Burgplatz noch vor den hohen herren einen blick auf seine pläne werfen liess. dabei soll derselben quelle nach die rede von zwei millionen €uro gewesen sein, die Krieger bereit sei dafür auf den tisch zu legen. böse gerüchte sagen, dies sei der preis für die 20% randsortiment, die ihm der Rat bewilligte – und nennen sowas Blutgeld. unschön wirkt es, wenn der Herr seinen willen bekommt, aber dem anschein nach seinen teil der abmachung nicht einhalten will. Ganovenehre ist auch nicht mehr, was sie mal war?

Kurt Krieger hat das treffen (einem anderen Teilnehmer nach) am vergangenen Samstag „wie ein trotziges Kind“ noch vor dessen ende verlassen. dabei soll sein verhalten zuvor noch für einige unschöne szenen bei den Hinterbliebenen der Opfer und Betroffenen geführt haben. diesen obligt es nun, was sie davon an die öffentlichkeit bringen wollen und was nicht. der anfang ist gemacht…

Karl Lehr Strasse - Juli 2011 / foto: parcelpanic

Karl Lehr Strasse – Juli 2011 / foto: parcelpanic

es ist nicht der erste eklat, seit sich Kurt Krieger endlich auf eine Gedenkstätte eingelassen hat. wird anfangs die zusammenarbeit mit den Hinterbliebenen, Betroffenen und Unterstützern gesucht, verliert sich das schnell wieder. immer wieder werden pläne präsentiert, in denen sich die besprochenen detail nicht oder nur ungenügend wiederfinden. so soll dort, wo sich heute die (provisorische) Gedenkstätte befindet ein teil überbaut werden, ein rückzugsraum komplett gestrichen. und nun (mal wieder) stellt er alles in frage?

Baustellen Kurt hat es anscheinend nicht geschafft, den sinn dieses „Bauprojekt“ für sich zu erschliessen. diese baustelle ist nicht nur für ihn ein novum und sollte deshalb vielleicht nicht als 08/15 nummer betrachtet werden. das würdelose gezerre um diesen ort mit den widrigkeiten fast aller seiner anderen objekte gleichzusetzen ist ein schlag ins gesicht derer, die zwischen den fronten Investor vs. Stadt zerrieben werden. in zusammenarbeit mit der weiter vor sich hindümpelnden aufarbeitung des geschehenen… im 30 monat nach der Loveparade.

Karl Lehr Strasse / foto: parcelpanic

Karl Lehr Strasse / foto: parcelpanic

erwartungsgemäss müssten sich, sollte diese info einzug in die „grossen medien“ finden, die kritiker zu wort melden. gemäss dem motto, man habe doch schon ein Mahnmal, einen neuen OB und den Magnolienhain, es müsse doch langsam mal gut sein. überhaupt, einen solchen Investor zu verprellen, wegen „sowas“. schliesslich gedenke man auch nicht jedem opfer durch was-weiss-ich-nicht. warten wir es ab…

Sören Link hat sich mit seiner amtseinführung auch die Gedenkstätte auf die fahne geschrieben. bis dato hat er im rahmen seiner möglichkeiten in weiten bereichen den neuen weg, den er im wahlkampf propagierte, im ansatz erkennen lassen. so hat er u.a. den kontakt zu den Hinterbliebenen und Betroffenen gesucht und pflegt ihn.

gespannt sein dürfen wir nun auf das, was der Rat der Stadt Duisburg unter OB Sören Link nun am 21.01.2013 beschliessen wird. folgt sie dem Investor, der dank eines verdoppelten randsortiments mehrere millionen €uro jährlich mehr in seine kasse spülen kann oder dem eigenen versprechen zu einer würdevollen Gedenkstätte?

header_karl_lehr

Karl Lehr Strasse / foto: parcelpanic

[*] 21.01.2013 15:00 – öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt – Duisburg-Mitte, Rathaus Duisburg, Ratssaal (Zi. 100)

 

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Duisburg, Gedenkstätte, Internet, Karl Lehr Str, Klüngel, Krieger, Kultur, Leute, Loveparade, Politik, Sören Link, update, xtranews abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Krieger bricht Verhandlungen ab und brüskiert Hinterbliebene

  1. rolf karling schreibt:

    Jan Dödel krieger weiß noch nicht mit was und wem er sich anlegt. zieht er sein ding durch, dann war die lawine unter der er lag, ein sanfter hauch, den sturm wird er dann kennenlernen! wir haben adolf beseitigt, wer zum teufel ist kurt, der käfer??
    ;- and bye the way, who the fuck is xtranews??

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s