EgoShooter – Reviews & Stats

Geliebt / Gehasst – der Jahresrückblick

spätestens mitte Dezember beginnt die welle der jahresstatistiken und rückblicke zu rollen. neben den monatlichen, wöchentlichen oder gar täglichen zahlen (gar beruflicher natur) heben sich z.b. die von Blogs oft wohltuend ab. neben drögen zahlen, wohlmöglich noch diagrammen, geben sich einige anbieter immer mehr mühe, aus dem blossen darstellen von zahlen und fakten etwas zu zaubern, welchem man sich auch gerne mal zuwendet, wenn einem solches eigentlich eher nicht liegt. besonders gefallen hat mir da der Rückblick von WordPress, lag heute im postfach…

WP_stat_2012_feuerwmit einem feuerwerk werden posts, bzw. deren wirkungsgrad dargestellt

wer die zeit hat und sonst nichts damit anzufangen weiss, kann also das jahr revue passieren lassen und quasi am feuerwerk sehen, welcher post/tag ein echter „Böller“ war… mal was anderes als trockene zahlenreihen!

interessant auch, von wo die Betrachter/Innen sich so her-verirren

WP_stat_2012_visit

aus aller herren länder – „… und das ist auch gut so!

auszug in reihenfolge der besucherzahlen: Germany, Netherlands, United States, Austria, Switzerland, United Kingdom, Italy, Spain,

die meisten länder, die nicht „`Schlaaaand“ sind, lassen sich noch recht einfach erklären. das vergangene wirken um die (provisorische) Gedenkstätte der Opfer der Loveparade dürfte nicht ganz unbeteiligt sein. sowie bekannte und bekannte von bekannten und solche, die jemanden kennen, der schon mal von jemandem gehört hat, er wüsste da wen… mundpropaganda im weitesten sinne.

IMG_7016

going forward – looking back / foto: parcelpanic

andere geben rätsel auf. nicht eben solche, die im jahresrückblick keine 10 besucher aufweisen, wie Hong Kong, Dominican Republic oder Palestinian Territory. dabei dürfte es sich um zufallsklicks aus Googlesuchen o.d.g. handeln. stutzig macht mich aber der neunte platz: Indonesia. deutlich noch vor z.b. France oder The Russian Federation – nanu? was war denn da los? leserschaft auf urlaub?  (-;

wenn man es lange schon aufgegeben hat, möglichst hohen klickerzahlen hinterherlaufen zu wollen, wird man im laufenden jahr wieder mal gelegentlich im statistikbereich vorbei schauen, so bis mitte Dezember? deswegen eher selten, weil die ziffern nichts sind, die den aufwand wert wären, bestenfalls die eitelkeit erfreuen – ausser man tut das, was man tut deswegen und eben nicht aus freude daran…

quelle: nichtlustig.de

quelle: nichtlustig.de

nein, vergessen Sie es. das jahr klingt aus ohne den anklang von der wertigkeit irgendwelcher online-bereicherungs-medien oder deren macher.

leben und leben lassen“ finde ich wesentlich entspannender als sich an anderen zu messen und zu reiben. da draussen sind genug themen, als das man sich um sich selbst drehen müsste?

in dem sinne: Glück Auf!

und auf ein friedliches 2013

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Gedenkstätte, Internet, Karl Lehr Str, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, Loveparade, Politik, Satire, Sören Link, update, xtranews abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s