Man kann nicht alles haben…

Wenn die Herrschaften bitte beim reinkommen die Schuhe säubern würden, Danke!

man kann ja fast schon nicht mehr hinterherwischen, wenn einem bei so einem sauwetter die besucher dank „besser-schlechte-als-keine-werbung“ (zum NoBudGet-Tarif) nur so scharenweise einfallen und ständig durchs noch feuchte stampfen? wobei das kommen und gehen schon fast an eine völkerwanderung erinnert…

IMG_1046(1)

auch in gefahr so verstrahlt zu werden: GNS / foto: parcelpanic

um die statistik zum jahreswechesl schnell noch ein wenig auf zu peppen, ein kleiner testballon. naja… kann man so oder so sehen. unter uns nonnenschwestern war damit eine steigerung um hochgegriffen 25% erwartet, zum schon weit überdurchschnittlichen vortag (+46,4%). leicht daneben gegriffen, konnten die klickerzahlen noch einmal fast verdoppelt werden. bei weniger besuchern… Hello again! (-;

da hockt man nun, fühlt sich ein bischen angeschaut. wo sich sonst der besuch in der weite der leere und der bedeutungslosigkeit des kleinen trashBlog verliert, überlegt man derzeit (unfreiwillig – harhar) schon mal, ob eine drehtür nicht neben einem gesteigerten luftaustausch auch den effekt hat, es könnten sich zur gleichen zeit mehr leute die klinke in die hand geben. oder sowas… auf solche ideen kommt man, wenn man eigentlich nichts schreiben will. viel reden, nix sagen, Sie wissen schon. und überhaupt: tut mir leid, aber wenn man mir so auf die finger starrt, kann ich nicht… muss ja auch nicht. hier ist keine copy & paste rate zu erfüllen. keine planspiele und propagandapläne. keine doppelnullen, die sich aus eigener feder von vermeindlich fremden noch selbst kommentieren, als jage man noch hinter sich selbst her… hauptsache in bewegung, auch wenn es immer schön im kreis ist, in der eigenen umlaufbahn um sich selbst. und völlig losgelöst.

20120311_100 105x

SchattenSpieler (Ton in Ton) / foto: parcelpanic

wer es braucht, bitte. mit irgendwas muss man sich ja beschäftigen, wenn sonst keiner mit einem spielt. ich kenne das noch. diese workingclass-underdog-geschichte. damals, als es noch gut und böse gab, waren wir so arm, wir durften nicht mal auf der insel wohnen und mussten hier bleiben. frieden machen oder so. wir konnten uns anfangs nicht mal einen eigenen nachnamen leisten!  ja, so war das damals. meinen „mädchennamen“ (geborener: weiss-der-geier) trage ich übrigens schon länger nicht mehr…  da könnte „man“ sich doch mal dran festbeissen. oder mal eigene bilder, statt die ohne quellenangabe von anderen zu verwenden. als neuerung mal echt recherche statt nur strg-c & strg-v aus richtigen medien? nicht nur bei FB, am ende sogar richtig journa… journa… wie ein echter reporter halt. oder mal nicht selbst im limbo unter der für andere hochgelegten messlatte durch?

IMG_0410(1)

auch so ein sack am spielfeldrand / foto: parcelpanic

Großmutter – die von der insel – pflegte für solche gestalten in der gegend, mit denen keiner sonst was zu tun haben wollte, ein paar ausgekochte suppenkochen parat zu haben. mit einem band um den hals wollten dann zumindest die nachbarkötter mit denen spielen. ähnlichkeit mit lebenden personen wären da nun aber echt, wirklich eher zufällig. oder so…

ich glaube, ich habe was von ihrer sozialen ader. ich bin einfach zu weich, als das ich auf am boden liegende, ständig missverstandene, gestalkt & gemobbte, völlig unschuldige und für die situation absolut nicht verantwortliche minderheiten ein-äh-ginge. lasse sich um sich selbst drehen, auch wenn sie sich dabei selbst schwindelig spielen. auch wenn sie dir dann, sobald sie die gelegenheit sehen, die beine versuchen wegzuziehen. die kleine racker, ich find sie putzig…

… in dem sinne: Glück Auf!

und Musik ab…

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Gedichte, Internet, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, Satire, Umwelt, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s