– kein titel –

erster November durch, endspurt 2012

es war nicht nur der erste einer der wenigen verbleibenden monate des jahres, ein besonderer dazu. bezahlter feiertag, stimmt – das gehört aber zum minderheitenwissen, gilt besonders in Duisburg nur für eine sehr begrenzte zahl. WeltVeganTag war auch, interessiert vermutlich genau soviele …

twins / foto: parcelpanic

wer nicht damit beschäftigt war einen temporären filmriss zu kitten, wunden zu lecken oder nur einen gepflegten kater zu kurieren, ist vielleicht auch einen moment dazu gekommen, sich mit dem sinn des heutigen tages zu beschäftigen. warum wir diesen tag eigentlich begingen, wenn wir wüssten, worum es geht. zugegeben, alles sehr theoretisch…

optimistische pessimisten (wie ich) machen ja schon mal gerne pläne, was mit so einem tag anzufangen sei. der gedanke an diverse religöse zentren kam auf, ein blick in die City oder schauen, ob sich just irgendwo der soziale unfriede mal wieder entzündet. aber der himmel hat geweint, beinahe den ganzen tag. also fielen die brandstifterbilder schon mal ins wasser, bei solchen verhältnissen kann man einfach outdoor nicht vernünftig arbeiten. da wirkte es fast schon wieder wie ein aufglimmender funke schwindender hoffnung, als wenige minuten vorm sonnenuntergang der himmel aufriss, sich die sonne zum abschied ein kurzes stell-dich-ein gab und einen regenbogen an den nachmittäglichen abendhimmel malte, später sogar zwei…

ein zeichen? … egal, zumindest ist die luft nicht mehr so nass, ein guter grund mal ein bischen vor die tür zu gehen. aber wohin den weg lenken? die city sollte doch ein gutes ziel sein, könnte man annehmen. oder auch nicht – eher ein bischen wie der Big Apple kurz vor Sandy.

tach auch! / foto: parcelpanic

die erste weihnachtsbeleuchtung schaukelt träge an klammen fassade, spiegelt sich verschwommen auf dem weg und kündet von einem kommenden konsumhighlight. zwischen Avadunk Center und Königsgalerie, entlang den vorzeigeobjekten des strukturwandel – in dem wir uns als bewohner glücklich schätzen sollten verbleiben zu dürfen und dabei wirklich grossen plänen nicht im weg zu stehen – quasi auf dem weg, der zukünftigen besuchern der KunstMetroPole einen eindruck dieser aufblühenden landschaft vermitteln soll … keine menschenseele.

ruhig wirkt die City, fast wie ausgestorben. was den bogenschlag  zum „feiertag“ macht, der so garkeiner ist. ein tag an dem u.a. derer gedacht wird, die nicht mehr unter uns sind – von Heiligen und Märtyrer mal abgesehen – was die schritte dann auch zur Karl Lehr Straße lenkt. still wirkt der ort und doch, so widersinnig es auch klingt, durch die illumination der seit ewigkeiten scheinend brennenden kerzen bewegt. die begegnung mit diesem ort, allein und wenn auch der verbeibrandende verkehr zur ruhe kommen zu scheint, wirkt unwirklich im angesicht seiner tragweite. mit den bildern einer zukünftigen (ständigen) Gedenkstätte wirkt die fläche noch unberührt, scheint sich die schrecken des 24.07.2010 verinnerlicht zu haben. ein ort nach den plänen, die noch keine sind und von denen keiner spricht, eine völlig andere welt. als hoffnung bleibt, mit der knappen fläche der kommenden Gedenkstätte werde ein gefühl der enge besser vermittelt. man weiss es nicht …

anbei ein paar bilderkes. leider scheint die NachtKnipse in letzter zeit etwas gelitten zu haben. die linse selbst geht noch, aber irgendwie haben fremdpartikel den weg ins gehäuse gefunden… sorry also wegen der qualitativ grenzwertigen pics…

völlig unpassend dazu, damit schon wieder prädestiniert:

 

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Duisburg, Fotos, Gedenkstätte, Internet, Karl Lehr Str, Krieger, Kultur, Kunst, Leute, Loveparade abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s