Alles im Grünen Bereich

da reibt man sich schon mal die gereizten äuglein & hustet noch mal ab, wenn einen eine solche headline förmlich anspringt:

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

DerWesten:

Stadt Duisburg ahndet mehr Verstöße gegen Umweltzone

29.09.2012 | 09:00 Uhr
Stadt Duisburg ahndet mehr Verstöße gegen Umweltzone
Mit 40 Euro Bußgeld ahndet die Stadt einen Verstoß gegen die Plakettenpflicht in der Umweltzone. Hinzu kommen die Bearbeitungs- und Zustellgebühren, unter dem Strich summiert sich das Knöllchen auf 63,50 Euro. Foto: Gerd Wallhorn / WAZ FotoPool
 

Duisburg.  Immer mehr Autofahrer werden in Duisburg ohne Feinstaub-Plakette erwischt: Während im Vorjahr nur 750 Fälle erfasst wurden, müssen in diesem Jahr 1150 Personen mit Punkten in Flensburg rechnen. Mit der steigenden Zahl an Bußgeldern erhöht sich jedoch auch der Anteil der erfolgreichen Widersprüche. […]

alles lesen…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

der Niederrhein hustet sich die letzten brocken Dünger aus der lunge und fragt sich, wie gut das krisenmanagement in der sache funktioniert hat. oder auch nicht. die widersprüche zu den belastungen der umwelt, die bei dem grossbrand seit Dienstag freigesetzt wurden, könnten grösser kaum sein. Duisburger verhältnisse…

so auch in diesem thema. wir vergessen einmal völlig die erkenntnis, der private individualverkehr sei nicht einmal für 10% der feinstäube verantwortlich, sonst macht jede weitere überlegung schon garkeinen sinn mehr. hier hält man sich nicht gerne an so offensichtlichkeiten auf. sei es drum.

eine der stellen, an denen man schon mal ins grübeln über den sinn und unsinn dieser plakette kommt, findet sich im Duisburger süden, unweit jener berühmten stahlkonstruktion auf einer sondermülldeponie, an der ecke Mannesmannstr. / Mündelheimer Str. und Ehinger Str. in Hüttenheim. die letztgenannte ist sowas wie eine trennlinie von schwerindustrie und wohngebiet. auf der einen seite wird stahl gekocht und auf der anderen seite die emissionen weg geatmet. und während der grosse nachbar der gegend gerne mal eine ordentliche portion von-allem-was bei immer wieder auftretenden „technischen störungen“ in die umwelt entlässt, wird ein fehlender, sinnentleerter aufkleber an der windschutzscheibe zum drama. augenmass ist was ganz anderes.

irritierend wird es, wenn heute aus steuergeldern die umweltsünden der industriegiganten von damals und heute aufgearbeitet werden. der verursacher kommt oft recht glimpflich davon, die gemeinschaft zahlt es ja.

der artikel beinhaltet einen hinweis, zukünftig bei verstössen mit geparkten fahrzeugen um die zahlung zu verweigern:

[…] Da die Politessen nur das Nummernschild notieren, kennen wir nur den Fahrzeughalter. Häufig kann dann die Person, die das Fahrzeug zu dem entsprechenden Zeitpunkt gefahren ist, nicht ermittelt werden“, nennt Sprecherin Stölting einen der häufigsten Gründe. […] [1]

das jedes zweite verfahren mittlerweile im sand verläuft, sagt nicht nur viel zum sinn des ganzen aus und ärgert vor allem, weil der verwaltungsaufwand trotzdem umgelegt werden muss. money for nothing…

Krefeld Linn 25.09.2012 / foto: parcelpanic

der grossbrand an der grenze zum Duisburger süden, den nur der Rhein vom Krefelder gebiet trennt, dürfte länger noch für diskussionen sorgen, wie die heutigen zu den gestrigen unfällen mit langzeitfolgen und -schäden. es wird einige zeit dauern, bis halbwegs sicher bekannt ist, was da wirklich in der luft war und wo es niedergegangen ist. anders als bei den ersten russ und partikelregen sind die nitrosen bestandteile und die, die nicht so gerne erwähnt werden, mit dem auge nicht zu erfassen. wie Uran, als beispiel.

ich sehe bereits die ersten die hände über dem kopf zusammenschlagen und es sieht nicht nach beifall aus. hörte ich da ein „Schwätzer“ und „Verschwörungtheoretiker“? geht mir auch immer so, wenn ich dinge nicht glauben will, damit ich nachts schlafen kann. fragen wir mal den herrn Wikipedia:

[…]  Mineralische Phosphatdüngung führt zudem zu einer Anreicherung des toxischen und radioaktiven Metalls Uran im Boden und damit in der Nahrungskette, da Phosphat und Uran über das Mineral Apatit chemisch eng aneinander gebunden sind. […] [2]

Dunkle Luft / foto: parcelpanic

gleicher quelle kann man entnehmen, es handele sich jährlich um ca. 160 tonnen, in der gesamtmenge bisher um bis zu 14.000 tonnen – Uran. ups. und trotzdem soll bei dem feuerchen nicht eine gewisse menge in die umwelt abgegeben worden sein? klingt, als hätte sich damit auch die frage nach einem endlager für atommüll gelöst und thermisch funktioneren…

die grundidee der meisten nicht eben überzeugenden sanktionen a la Umweltplakette folgt dem verursacherprinzip, könnte man oberflächlich meinen. wer viel fährt, wer eine spritschleuder sein eigen nennt oder eben ein fahrzeug, dass aus teils unerfindlichen gründen keine plakette bekommt und nicht alt genug ist um eine H-kennzeichen zu tragen. warum meine ehemaliger spritfressender Ford Scorpio (Bj 1988 – ca. 14ltr/100km) eine grüne plakette tragen durfte, hat sich mir nie erschlossen… etwa ebensowenig, wie die frage, warum bei so offensichtlichen grossverursachern nicht das gleiche prinzip gilt.

im fall Compo und dem feuer des schwarzen Dienstag sollte man ehrlicherweise auch ein schlagendes argument nicht ganz ausser acht lassen: wäre das zeug nicht verbrannt, wäre es trotzdem ins erdreich gelangt. und die verantwortung dafür hätten die leute dem hersteller noch teuer abgekauft…

oder?

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

quellen:

[1] DerWesten: Stadt Duisburg ahndet mehr Verstöße gegen Umweltzone – 29.09.2012
[2] Wikipedia: Dünger

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Internet, Kultur, Leute, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s