Lebst Du noch oder garst Du schon?

traditon verpflichtet, … sagt man. und sie ist immer ein guter grund unüberlegt einfach so weitermachen zu können / wollen. so verzichtet eine schwedische Möbelkette auch dieses jahr nicht auf ein befremdliches fest. ziemlich abgekocht, sowas?

worum geht es?

passing by / foto: parcelpanic

es ist eine lange leidensgeschichte, die zumeist irgendwo in China ihren anfang nimmt. von dort geht es unter umständen auf die reise, bei der so manches 36 stunden fast zu tode transportiertes rind noch die tränen in die augen schiessen. die leckerchen liegen oft über tage gekühlt in dunklen kisten, eine fütterung erfolgt nicht. zur not, in zeitungspapier gewickelt, schaffen es die kleinen racker auch im gemüsefach noch einmal zwei tage…

auch der tötungsakt dürfte einem den hunger deutlich reduzieren, wenn man mal neben dem topf steht, wenn die viecher bei vollem bewusstsein im topf landen und dort bis zu einigen minuten ihrem recht qualvollen ableben fristen.

[…] Dabei zeigen die Krustentiere Fluchtbewegungen, die keine reinen Reflexe sind, sondern Verhaltensreaktionen auf einen schmerzhaften Reiz. Wissenschaftler haben bewiesen, dass Krustentiere durchaus Schmerzen und Leiden empfinden können. Sie schätzen deren Nervensysteme als so hoch entwickelt ein, dass die Tiere sogar in der Lage sind, Handlungen vorauszusehen, die ihnen Schaden zufügen können. […] quelle: lokalkompass.de

auch unabhängig der mär, tauche man das tier mit dem kopf zuerst in das siedende wasser, wäre es sofort dahin… dabei ist das tier erst erlöst, wenn das nervensytem durch die hitze zerstört ist – das kann schon mal fünf minuten dauern. die rote färbung kommt daher, weil beim kochen die Crustacyanine auch zerstört werden.

die rede ist vom “Kräftskiva”

tijsa un tördel / foto: parcelpanic

so nennt sich das Krebsfest der Schweden, alljährlich in der zweiten Augustwoche begangen. zusätzlich haben die Finnen in den letzten dekaden dieses fest übernommen, dort heisst es „Rapujuhlat“ – meint aber im grunde nichts anderes. lange warme nächte, nahrung aus dem meer, “snapsvisor” (trinklieder) und schnaps… oder auf den punkt gebracht: „ein Krebs + ein lied + ein schnaps & von vorne!

da Schweden selbst seinen bedarf an Flusskrebsen nicht aus eigener quelle decken kann, erfolgt der import hauptsächlich aus der Türkei, China und Amerika. neuerdings werden auch tiefgekühlte, schon fertig nach schwedischem rezept in Dillsud gekochte tiere aus dem ausland verwendet…

für alles gibt es auch jemanden, der die kamera draufhält:

Jakobsmuscheln, Hummer und Flusskrebse richtig zubereiten – Fishermans by   – via YouTube

oder [HIER] amateurhafter: „einen_krebs_kochen“

in unseren breitengraden wurden Flusskrebse noch vor zweihundert jahren lebend serviert. man übergoss den Krebs in der küche mit hoch% schnaps und zündete ihn dann an. auch so wird das schmankerl schön rot, lebt aber noch. so wurde es dann verdeckt zu tisch gebracht und den gästen gezeigt, wie lebendig das tier doch noch sei, wenn sich der deckel lüftete. erst dann durfte das leckerchen ins heisse bad…

tradition in ehren, aber das töten durch kochen von schmerzempfinden lebewesen hat für mich wenig mit gemütlichem beisammensein und kultur zu tun. ich empfinde es als eine der übelsten art von tierquälerei.

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

p.s.: trifft dem nagel die krone aus dem fass:

[…] „Betäubst du schon oder quälst du noch?“ […] zitat:  [HIER] Bundestagsabgeordneter Friedrich Ostendorff  – Bergkamenen – Sprecher für Agrarpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter alltag, Duisburg, Internet, Kultur, Leute, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s