Sommerloch?

 

ist absolut nichts los… oder?

Hochh(in)aus / foto: parcelpanic

scheint so, wenn nach über einer woche auf einen aus der letzten fingerkuppe gesaugten post bis mittag gut 250 leutchen geklickt haben, müssten sommerferien sein. dazu ein paar „gut gemeinte“ comments und die letzten tage sind fast wieder aufgeholt, statistisch… (ich glaub ich werd BlogCoach?!?) ich hätte mir den satz einfach schenken sollen? vielleicht sollte aber auch dummschwätzerei olympisch werden. London statt Berlin s.z.s. …

neuer versuch, neues glück. was nicht heisst, nicht vielleicht doch auch irgendwessen/wen füsse zu erwischen. es gleicht ein wenig dem balanceakt auf einem gedachten drahtseil über ein fettnäpfchenfeld mit verbundenen augen und im handstand rückwärts. es ist, als füttere man eine imaginären Bot mit seinem halben (eh kargen) wortschatz und dem versuch auch wenigstens noch sowas wie einen post zu verfassen. denen, die eine schreibblockade nicht kennen, z.b. weil es ihren normalzustand beschreibt, lässt sich der zustand nur schwer nachvollziehbar allgemein begreifbar verdeutlichen. „wollen, aber nicht können“ trifft nur unzureichend. 😉

aber halt! aus Olympia lernen, heisst siegen lernen, wenn dabei sein nicht schon alles ist?

bEY! wotsch / foto: parcelpanic

die Para-kollegen (das gibt wieder ärger!) starten eigentlich erst zwei wochen nach ende der „normalen“ sportler. alle? nein, nicht böhmische dörfer oder solche, die sich den Römern nicht beugen… was ist beispielsweise mit Im Don-Hyun, ausnahmesportler aus SüdKorea. ein bogenschütze, der auf dem linken auge nur zehn und rechts 20 % (!!!) sehkraft besitzt, aber einen neuen einzel-WR schoss, 699 Ringe (+3) . damit nicht genug schraubte er mit Kim Bub-min und Oh Jin-hyek den teamWR auf 2.087 ringe (+18).

er selbst beschreibt das so:

[…] „Wenn ich auf die Zielscheibe gucke, verschwimmt alles“ … „Es ist es, als ob verschiedene Farbbilder in Wasser gefallen sind.“ […] zitat: Im Don-Hyun

schon mal versucht aus dem dritten stock eine nadel einzufädeln? gut. auch schon mit einer taucherbrille, fast gefüllt? super. schon mal so bogenschiessen probiert? viel erfolg?!?

so ähnlich versteht sich dem anschein nach das, was noch nach dem zweiten Jahrestag nachwehengleich herüberschwappt. eigentlich alles schon dagewesen, gerne wieder? wer sich in alten geschichten verfangen will, bitte. es ist vielleicht der strohalm von morgen?

p.s.: so ein Blog hat übrigens auch etwas praktisches. der öfter geäusserte vorwurf, dieser Blog sein das papier nicht wert… – na?  eben!

da stimme ich zu, nur deppen  das auch noch aus?  😉

 

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter alltag, Duisburg, Internet, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, Satire, update abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sommerloch?

  1. parcelpanic schreibt:

    erster!
    für die, die meinen, ich wollte dem Koreaner seine leistung schmällern:
    nonsens. ich lache über seinen „gegner“ 😉

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s