ShitThunderStorm

ständig diese randgruppen, die sich selbst dahindrängen und es anderen in die highheels schieben wollen…

∞ ° ∞° ∞° ∞° ∞° ∞° ∞° ∞° ∞

DerWesten:

Aids- und Nazi-Song der Bandbreite spalten Homosexuelle vor dem CSD

27.06.2012 | 23:00 Uhr

Duisburg.   In ihrem Song „Aids“ macht „Die Bandbreite“ die US-Regierung für die Verbreitung von Aids verantwortlich und beruft sich auf einen antisemitischen Autor. Die Gruppe soll Ende Juli beim Christopher Street Day auftreten. Kritiker werfen ihr auch noch Schwulenfeindlichkeit vor. […]

[…] n einer Stellungnahme vom 20. Juni verteidigte auch DU Gay den Text. Das Argument des Vereins: Bei der „Parade der Kulturen“ des Frankfurter Jugendrings sei das Lied von einer internationalen Jury ausgezeichnet worden. „Wäre ‚Kein Sex mit Nazis’ ein Aufruf zur Homophobie, hätte man die Band vor dieser Kulisse sicherlich nicht ausgezeichnet.“ […]

alles lesen…

∞ ° ∞° ∞° ∞° ∞° ∞° ∞° ∞° ∞

unter uns: die headline hat schon was… anrüchiges?

Mond an Achterbahn / foto: parcelpanic

puh, die jungs wissen aber auch nicht was sie wollen?
mal jubelt die linke und/oder gay szene die band hoch, um sie wenig später im häcksler landen zu lassen. und ganz, ganz sicher ist „Die Bandbreite“ rechts… und ich Jim Knopf.

wenn ich mich das geheule so anhöre, fehlt mir die akzeptanz vom anderen ufer, die jede „hete“ an den tag legt, quasi legen muss. man wird auch zum opfer, wenn man sich selbst dazu macht, drängt sich einem auf, liest man das so unvoreingenommen es einem möglich ist… ich versteh trotzdem nicht so genau das problem… nach den massstäben müsste „Titanic“ schon verboten sein…

wenn man einen „dummen“ sucht, würde sich auch AkDuLuS anbieten, liest Du:

[…] „Die haben zwar ihren Ruf weg, aber wenn die bei Partei- und Gewerkschaftsfesten auftreten, können die so schlimm ja nicht sein.“ Der AIDS-Song sei im AkDuLuS jedoch nicht bekannt gewesen. […] zitat: DerWesten

noch steht er… / foto: parcelpanic

klasse. Störkraft klingt auch als Bandname kraftvoll, wenn man die musik nicht kennt. oder „Projekt Schulhof-CD“ hört sich auch recht harmlos an? wer solche leute einlädt, ohne  zu schauen, wenn man sich da ins boot holt, darf sich schon fragen lassen, ob es sonst noch geht? aber wo wir dabei sind: Die Bandbreite hat klar stellung bezogen zum thema LoveParade/Abwahl, haben verschiedene initativen und aktionen unterstützt.

mit der gleichen dreistgkeit könnte man unterstellen, die „phonophobe“ truppe (z.b. um Frank Laubenburg), die sich da ins abseits gedrängt fühlt, wäre das thema nicht unterstützenswert: „hat ja nur heten getroffen.“ ???

um es mal mit Stromberg zu sagen: „immer schöööön locker durch die hose atmen!“

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Internet, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, Satire, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s