Flächenbrand

♠ • ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠

sprichworte auf dem prüfstand:

des einen freud ist des anderen leid.
(was mir schaden soll, kann Wallraff nutzen)

♠ • ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠

rheinzeitung.de:

Paketdienste: Günter Wallraff unterstützt Protestler in Koblenz

Günter Wallraff als Paketfahrer: Für eine Reportage bei RTL und im „Zeit Magazin“ schlüpfte der Enthüllungsjournalist in diese Rolle. Jetzt unterstützte er Koblenzer Fahrer bei ihrem Protest.
picture alliance / dpa

Koblenz – Protest im Morgengrauen: Um 5 Uhr in der Frühe versammelten sich gestern 80 bis 100 Paketauslieferer vor dem DPD-Depot in Metternich, außerdem einige Gewerkschafter, Politiker – und ein prominenter Unterstützer.

Enthüllungsjournalist Günter Wallraff hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf die schlechten Arbeitsbedingungen von Paketauslieferern aufmerksam zu machen, und dafür nimmt er auch an Veranstaltungen und Kundgebungen teil. […]

[…] Um ihre Arbeitgeber aufzurütteln, haben die Fahrer gestern um 15.45 Uhr Feierabend gemacht – nach 10 Stunden plus 45 Minuten Pause, der gesetzlichen Höchstarbeitszeit, sagt Holler. In manchen Paketshops dürften deshalb Lieferungen liegen geblieben sein. Ein weiterer großer Kritikpunkt sind die Löhne in der Paketbranche. Wo diese mehr als ein Drittel unter Tarif liegen, also weniger als 6,80 Euro pro Stunde gezahlt werden, gelten diese als sittenwidrig, sagt der Gewerkschafter. […]

[…] Arnold Schroven, Geschäftsführer von DPD, spricht sich für eine gemeinsame Verbesserung der Bedingungen in der Branche aus: „Wir haben bereits vor einiger Zeit zahlreiche Maßnahmen eingeleitet und haben ein langfristiges Programm aufgesetzt, um bestmögliche Arbeitsbedingungen sicherzustellen und die Systempartner von dem branchenweit vorherrschenden Kostendruck zu entlasten.“ […]

alles lesen…

♠ • ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠

wegen der momentanen friedenspflicht werde ich mir spitzfindigkeiten schenken, alles hat seine zeit...

und die, die just besserung geloben treiben Wallraff & Co die leute nur so in die arme… und wer ist schon blöd genug, den Robin Hood zu geben, wenn der Günter da schon ein paar dekaden berufserfahrung hat?

rush! / foto: parcelpanic (2011)

sowohl die medien als auch die treibenden kräfte für eine sozialere gestaltung der arbeitskräfte dürften sich bewusst sein, nur so eben die spitze des eisbergs an sittenwidrigkeiten und unlauteren geschäftsgebaren angekratzt zu haben. und das die versprechen solange leere worthülsen bleiben, bis entsprechende taten folgen. das sieht derzeit nicht jeder so, schon garnicht, wenn man weiss, wo als nächstes hart an der grenze zu unlauterem das nächste „sparpotential“ angegangen wird.

besondere freude wird sein, wenn Herr Wallraff diejenigen mit ins licht rücken wird, die ihre stellung in organisationen zum schutze des arbeitnehmers missbraucht und gegen diese verwendet haben.

♠ • ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠• ♠ • ♠

siehe auch:

welt.de: Wallraff fordert Paketlieferdienste und Politik zum Handeln auf
sueddeutsche.de:“Undercover“ bei Paketzusteller GLS
rtl.de: Günter Wallraff deckt auf: So behandelt GLS seine Fahrer
faz.net: Logistikfirma GLS blamiert sich
 

aber auch:

welt.de: Paket-Sklave Wallraff als Dokusoap-Clown verheizt

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Internet, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, Politik, Satire, update, Verkehr abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s