Zu hoher Eigenbedarf?

dumm gelaufen…

es gibt zeitgenossen, die sich glänzend gegen jeglichen anflug von intellenz (oder wie den heissen tut) wehren. manchmal treibt das echte stilblüten. oder auch nicht  🙂

wo just wieder der Polizeihubschrauber über etwa der selben stelle kreist, wie in der vergangenen nacht, fällt mir wieder ein geschaut haben zu wollen, warum er das tat/tut (täterä). ich hatte anfangs meinen lieblingsnachbarn von „übern spielplatz“ im verdacht, macht er doch manchmal dinge, die sensiblere gemüter schon mal panisch werden lassen könnten. hab ich aber gleich wieder verworfen, auch es könne zu seinem schutz sein (das war ein scherz!)

zum alten eisen / foto: parcelpanic

was war also der grund? Polizeiberichten zufolge haben mindestens zwei männer (23/27 jahre) in der nacht kurz vor ein uhr versucht auf dem gelände der ehemaligen Sinteranlage an der Düppelstraße eine haschischplantage ins leben zu rufen. 

aber achtung: wachsame nachbarn! die haben sich gewundert, was die jungs da nachts mit umzugskartonagen auf einem trampelpfad zu suchen haben und die herren von der ordnungsmacht alarmiert. die sind nicht nur mit den Tatü-Tata-autos angerückt, sondern haben später noch den tollen lauten hubschrauber anrücken lassen. der hat sich ersteinmal mindestens 30 minuten in den nachthimmel gehängt und im schritttempo (sagt man das so?) über das areal geknattert. im kofferraum der beiden herren fanden sich weitere setzlinge und samen.

erst vor kurzem war in Duisburg in der Ferdinandstr. eine nicht eben kleine plantage eines 45-jährigen eleminiert worden. sie bestand aus etwa 500 (!) erntereifen pflanzen, die medienberichten zufolge etwa 100.000€ gebracht hätten haben können. davon die mehrwertsteuer… ach nee

NightShift / foto: parcelpanic

auch so ein thema, bei dem man regelmässig hitzewallungen bekommen kann, auch wenn der östrogenhaushalt im grünen bereich weilt. rein vom volkswirtschaftlichen schaden betrachtet, wäre es höchste zeit alkohol unter die selbe BTM-rechtsprechung zu nehmen wie alle anderen „weichen“ und „harten“ drogen. von wegen „egalite“, €uropa und so.

wenn die herrschaften volksvertreter sich nicht als verlängerter arm der Luden zu schade sind, in dem sie eine „bettensteuer“ beitreiben, verstehe ich nicht, warum da nicht auch gleich noch mit den Drogen was zu machen ist?

aber das ist wieder eine ganz andere geschichte für einen ganz anderen post…

p.s.: vermutlich haben sie beim abrücken ein grün-weisses männchen vergessen oder sowas, weswegen der hubschrappschrapp nun erneut da kreist?

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Internet, Klüngel, Kultur, Politik, Satire, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s