Welpenschutz abgelaufen…

… jetzt beissen auch die grossen rüden

es gibt menschen auf diesem planeten, die sich nur noch als irrweg der evolution erklären lassen. einer der bemerkenswertesten, der mit nicht mehr stimmenanteil bedacht wurde, als die ungültig abgegebenen wahlscheine, ist unser freund Rolf „Ketchupspritzer“ Karling.

– ohne worte – / foto: parcelpanic

ähnlich wie bei uns Addi hört man auch bei ihm immer wieder, er habe doch auch soviel gutes getan und das dürfe man schliesslich nicht vergessen. ich sage: mumpitz! wollte man das ich den schalen der waage Justizias aufwiegen?

und nicht alles was gut aussieht, ist es auch. wenn Sie sich ein wenig in seinem milieu umhört, stösst man durchaus auch auf kritische stimmen. von wegen die „bessere“ tafel…

unter uns: Rolf Karling ist der selbstdarsteller und heuchler, den er gerne anderen unterstellt. damit nicht genug, könnte er das in eigenem namen. um ihn diversen fakenicks zuordnen zu können, muss man ihn nicht einmal mit seinen dreckigen pfoten an einer tastatur erwischen. es hat einfach system, wenn man ihn an der (provisorischen) Gedenkstätte antrifft, er wortlos das verrichtet, was er für nötig hält (z.b. den unerzogenen köter da machen lassen was er will), sich trollt um dann wenig später im internet unter einer seiner mehr oder weniger bekannten fakes abartiges abzusondern.

so bietet ein nick, mit deutlich identischen psychotischen merkmalen, heute bei FB schläge an. auf ein gegenangebot will er allerdigns nicht eingehen. ich habe mir den spass gemacht und bin zur fraglichen zeit mal am fraglichen ort lang. von jemandem ausser der person hinter dem nick mit dem gegenangebot (O.Rakel) war nichts zu sehen.

wenn Bagger sich kabbeln / foto: parcelpanic

ich muss erklärend dazu erwähnen auch diese person zu kennen und auch die wirkliche absicht. zu schauen, ob da nur das grosse wort geführt wird, im glauben an der tastatur der herrscher des universums sein zu können oder da auch taten folgen. der selbe spruch in der falschen kneipe hätte am tresen zwei zähne kosten können…

ich habe mich ein wenig umgesehen, während ich dort auch den zulauf zum rudelgucken zusah. ziemlich randorientiertes publikum, hoher alkohol und/oder drogenpegel und stricher…

der treffpunkt war mal gut gewählt! glückwunsch O. Rakel!

screenshot FB 22.06.12 – 19:25

so wie man bei dem roten anwärter auf das OBpöstchen über den kopf streichen möchte, um zu schauen ob man sich da wirklich in den fäden wie bei einer marionette verfängt, die ein anderer steuert, möchte man das hier auch und schauen, ob was blondes am anderen ende der schnüre fummelt. mit noch weniger ar*** in der hose, wie der verfasser der nebenstehenden zeilen im angebot hat? man weiss es nicht und will es vielleicht auch garnicht ganz genau wissen.

wo wir bei nettigkeiten sind: ich mahne alle menschen, die auf dienste wie die des ausgeschiedenen OB-Kandidaten angewiesen sind, die behauptung auf dem transporter des vereins selbst zu prüfen. ich weiss von menschen, die das gegenteil berichten. nicht nur solche, die auch durch kooperiendere netzwerkpartner geneppt wurden…

ich fordere Rolf Karling hiermit ultimativ auf für ein moderiertes klärendes gespräch sorge zu tragen, wenn es für den bereich (provisorische) Gedenkstätte klärungsbedarf gibt. wenn sich die im internet getätigten verunglimpfungen mit üblichen mitteln auch nicht gerichtsverwertbar nachweisen lassen: die, die er anspricht, brauchen diese gewissheit nicht. ebensowenig solche, die er zu vertreten glaubt.

Treppe 15.02.2012 / foto: parcelpanic

nur weil die vergangenen wochen niemand anspruch auf die gedenkstätte nimmt (zumindest medienwirksam pflegetechnisch/sonst ja) heisst dies nicht, sie wäre vernachlässigt. niemand beklagt sich darüber, es würde keine finanzielle unterstützung vermutlich fliessender gelder dort ankommen. da sind ein paar uneigennützige, die mit geldmitteln ohne spendenquittung oder manpower tun, was möglich ist. viele kleinigkeiten kosten viel kleines geld: irgendwo gelesen, jemand hätte geld gespendet?

dagegen: ein paar blümchen regelmässig an die treppe geworfen ist keine rechtfertigung für diese art von verunglimpfung, die hier von einem vermutlich noch aus kriegsberichterstatterzeiten traumatisierten augenscheinlich betrieben wird. der wahlkrampf ist vorbei, nun schadet man keinem OB-clown mehr, nur noch dem wohltätigen Rolf.

und der demontiert sich selbst. da muss keiner helfen…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

p.s.: der post ist nicht während des spiels der deutschen elf entstanden, weil er wichtiger war als das spiel. die EM boykottiere ich nur konsequenter…

wenn es klingt, als seien elefanten in einem wasserloch gefangen, muss Deutschland wohl gewonnen haben?

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Gedenkstätte, Internet, Karl Lehr Str, Klüngel, Kultur, Leute, Satire, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Welpenschutz abgelaufen…

  1. rolf karling schreibt:

    ihr kapiert es anscheinend nicht! ihr seid nichts ihr seid null, ihr seid zweite und dritte garde! ihr habt weder einen aufrechten gang, noch habt ihr eier in der hose! die großen macher der gedenkstätte, die sich hinter einem wassercontainer wortlos verstecken wenn karling seine blumen zur gedenkstätte bringt, die sind billig, die sind nichts!;- und die großzügigen, annonymen geldgeber wie xxxxxx mit den blumentöpfen, der damit nur jedem gefallen wollte oder xxxx xxxx, der neue flaggen gekauft hat, aber bitte, bitte nicht gennant werden will, da lach ich drüber! ihr seid nur die wichtigtuenden gärtner der gedenkstätte die eine konny hendrix gestaltet hat, die stiefellecker, arschkriecher einer wirklichen persönlichkeit aus oberhausen, die im gegensatz zu euch etwas geschaffen hat! und zum schluß noch eines, grüß mir doch bitte den armen selbstlosen herrn johann, der sich dem club der arschkriecher angeschlossen hat! ich brauche weder ihn, noch euch, ich mach mein ding, ob ihr da steht, euch wichtig tut, oder ob der sack reis in china fällt;- und die beileufige drohung eines eventuellen zahnverlustes durch einen englischen harzt4 empfängers, seh ich gelassen, der hat nämlich meinen schlag auf fresse noch nicht kennen gelernt. ihr wollt krieg, ihr bekommt krieg!

    • parcelpanic schreibt:

      lieber Rolf,

      Dich als den Assi zu verkaufen, der Du bist, wird mir ein besonderes vergnügen sein.

      niemand ausser Dir leckt an irgedwelchem oberhausener schuhwerk einer selbstdarstellenden Trümmerlotte und gibt sich selbst der lächerlichkeit preis. diese nullnummer passt zu Dir und Deiner kandidatur wie die faust aufs auge. das Du während Deiner clownnummer aus dem helden von Rheinhausen einen affen für Oberhausen machst und den verein in gefahr bringst scheint Dich nicht zu interessieren.

      mach Du weiter allein Dein ding, von dem keiner genau weiss, was es ist und lass die in ruhe, denen es wirklich um die sache geht. Deine drohungen nimmt kein mensch mehr ernst, sie bleiben aber in erinnerung zu passender gelegenheit.

  2. annabig schreibt:

    Oh, man……der Typ kapiert wirklich gar nichts. Sich derart aufzuführen, ist menschenverachtent asozial, kindisch, nutzlos, und vor allen Dingen überflüssig.
    2 Fragen:
    Um was geht es ihm?
    Wer zu Teufel ist der englische Hartz 4 Empfänger?

  3. Jürgen Rohn schreibt:

    Die Angelegenheit sollte gelöst werden. Setzt euch doch mit Angelika in Verbindung. Da durch Karlings Drohungen die Sicherheit an der Rampe nicht gewährleistet ist, sollte die Stadt Duisburg und Krieger dort ein Platzverbot für diesen asozialen Kleinkriminellen aussprechen.

  4. Petra Grünendahl schreibt:

    Zwei Selbstdarsteller hatten sich an der Rampe gefunden. Dass viele sie mittlerweile durchschaut haben: Dumm gelaufen für die beiden Möchtegern-Parteigründer … Nur: mit Rumpöbeln kommt man auch nicht weiter!

  5. Jürgen Rohn schreibt:

    Über andere Mittel verfügen solche Menschlein nicht. Sie können nur „billig“ wie der Media Markt. Der hat allerdings an Gegenwert noch was zu bieten. Herr Karling ist nach seiner angeblichen Traumatisierung in einem wohlmöglich gefälschten Lebenslauf seit 1995 fast durchgehend arbeitslos und lebt von Sozialtransferleistungen. Beim Geschäft mit der Armut profitiert er an erster Stelle. Dankbar kann man den Discountern sein, die Lebensmittel verschenken, die Karling auch verkauft. Er lebt davon wie die Made im Speck. Bei der anderen Person sind nur die Haare schön und auch sie ist beruflich eine Nullnummer, die seit Jahren von der Stütze lebt. Den Hass gegen die Rampe haben diese Typen unter dem Pseudonym „Kerzenschein zu Zweit“ aktuell öffentlich gemacht und dadurch auch ein Motiv für den Vandalismus. Man sollte ihnen langsam auf ihre bösen Fingerchen schlagen.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s