Och, nööö. Lieber so wie immer…

bloss nichts neues wagen!

eigentlich wollte ich ja im Rathaus gewesen sein. terminverschiebung, statt dessen praktisch erst dann in den hohen norden losgefahren, als ich wieder ins ziel hecheln wollte. natürlich spielt die technik zu solchen gelegenheiten nicht mit und so erfuhr ich erst gegen 06:45 uhr von dem verheerenden ergebnis…

es ist kaum in worte zu fassen, was das bedeutet. neuanfang? aufarbeitung? pustekuchen! das sieht eher nach dem guten alten schlingerkurs um den heissen brei herum. für die beiden übrigen „alternativen“ stehen parteien, die mit mitgliedern u.a. auch im Rat gesegnet sind, die in den vergangenen 22,5 monaten nicht eben für das eine oder andere standen. fast nachvollziehbar. sonst wär auch DominoDay am Burgplatz, müsste jeder seinen teil eingestehen, der zu dieser tragödie ohne verantwortliche geführt hat.

nicht einmal 33%, also kaum jeder dritte hat von seinem wahlrechtgebrauch gemacht. gab halt keine telefon- oder SMS-voting? oder lag es daran, diesmal keinen „rauswählen“ zu können, sondern eine entscheidung zu treffen? man weiss es nicht.

wenn schon randfiguren wie ich einigermassen schokiert bin, was da aus der abwahl hervorgeht, wie muss das bei der Klemmbrett-Guerilla und Co. ankommen?

wenn falsch dann richtig! ich denke mal drüber nach, warum ich nicht für Lensdorf sein soll…

 

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, CDU, Duisburg, Grüne, Internet, Klüngel, Kultur, Leute, Loveparade, Politik, Satire, SPD, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Och, nööö. Lieber so wie immer…

  1. Jürgen Rohn schreibt:

    Ich möchte hierzu mal Simone Semmel zitieren:

    “Wann fällt eigentlich mal jemandem auf, dass eine Einzelperson es aus dem Stand heraus von nur vier Monaten geschafft hat, Vertreter von gleich zwei etablierten Widerstandsparteien, nämlich die Grünen und DIE LINKE, locker zu übertrumpfen?!? Was wäre gewesen, wenn alle für diese Person einen lebhaften Wahlkampf geleistet hätten? Nicht auszudenken… Demokratie lohnt sich, aber der Wechsel lebt vom Tun. Klares Ergebnis: Die Richtung stimmt… und wir werden genau diesen Weg weitergehen. – Der ‘Neuanfang für Duisburg’ lebt vorerst in einer gesunden Opposition.”

    Und hier noch ein Verweis auf den „Homberger Störenfried“ 🙂 Rainer Grün zum gleichen Thema:
    http://hombergerstoerenfried.wordpress.com/2012/06/18/neuanfang-ruckkehr-zur-vergangenheit/

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s