Das Leben ist kein Ponyschlecken…

zum thema bürgerbeteiligung und dem, was der gemeine politiker so für ein bild davon zu scheinen hat

der aufstieg in die Liga der Städte, die positive Deutsche Demokratie in dieser Republik schrieben – ein gastspiel. kennt man, auch aus dem heimischen fussball. so wie den begriff Abseits. aber dazu später…

wir leben schon in einem seltsamen land. fangen wir woanders an, südlicher. nehmen wir München, das Stuttgart Bayerns, nur überirdischer. dort in der hauptstadt mit dem kulturell anspruchsvollem, weltbekannten alkoholikerfest liess man sein gefolge abstimmen, ob der Flughafen eine dritte Start- und Landebahn bekommt. langes hin & her übers für & wider, riesen medienmaschine und politpossen, das die schwarte kracht. ende vom lied: Bürgerbefragung!

aufklaren zum wolkenbruch / foto: parcelpanic

so ähnlich wie in Stuttgart also auch in München. die wahlbeteiligung mit 32,8% ähnlich desaströs wie Sonntag bei uns, aber: da sind die richtigen auch zur wahl gegangen. das ergebnis 54,3% der wähler stimmen gegen, 45,7 Prozent für das projekt. wäre also eigentlich vom tisch. denkste! so sagt Ministerpräsident Horst Seehofer dem Münchener Merkur, das projekt werde  von der Staatsregierung „für notwendig erachtet und weiterverfolgt“ .

Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) warnt gar CSU und FDP, es sei „unerforschlich“, das projekt Fluhafenausbau im nächsten jahr mit dem thema Wahlkampf zu betreiben und so durch das ergebnis der Landtagswahl dort den Bürgerentscheid quasi auszuhebeln. aha…

was hat das mit Duisburg zu tun. nun – die art, auf die die wahlherde immer wieder dem ruf des metzgers folgt. die dreistigkeit, mit der die meinungen manipuliert werden, beteiligung aufs abstellgleis verschoben wird und das fassungslose bild er herde, wie sie wieder in den selben trott verfällt. wenn es einen roten bereich der politikverdrossenheit gibt: da ist man in Duisburg lange drüber hinaus und die nadel setzt an zur zweiten runde. wundert das, wenn man sich die beteiligung an den sparplänen ansieht und wie ernst das zu nehmen ist?

ausser konkurrenz / foto: parcelpanic

bemerkenswert auch der umstand, gut 130.000 derer, die Sauerland abgewählt wären rechnerisch nicht zur Neuwahl gegangen. wenn dem so ist, sehe ich darin nur ein mosaiksteinchen, ein randstück. wenn es fertig ist, dürfte es die niederlage der Demokratie zeigen. mit allen seinen hässlichen fratzen.

das, was sich Duisburg am Sonntag geleistet hat, drängt einem den verdacht auf, diese ganze mischpoke an klüngel, filz und pöstchenschiebereien werde sich nie ändern. sie selbst haben nicht die möglichkeit aus dem system auszubrechen (die versorgung und so), der Bürger will nicht helfen… eigentlich konsequent, dem CDU-onkel bei der stichwahl die stimme zu geben? etwa im hinblick darauf, dass der leichter abwählbar ist in der MetroPole der verschenkten chance zum neubeginn, zur aufarbeitung und einem gerechteren Duisburg.

apropos… relativ gesehen ist der „beachtliche erfolg“, mit dem sich die Partei des tapferen Soldaten sich feiert, schon eher enttäuschend. eine klare mehrheit? ich müsste mich stark verrechnen, wenn Link bei gegebener Wahlbeteiligung bereinigt mehr als 16% der wahlberechtigten auf sich vereint hätte. also nicht mal jeden, der mit dem Parteibuch durch die gegend sozialisiert? und das soll ein gutes ergebnis sein und eine klare mehrheit der bevölkerung? aha …

was allerdings verstanden werden dürfte ist das, was Thomas Meiser bei xtranews da zum besten gibt.

Sören Link – Duisburgs nächster OB verweigert Interview: Ein Feigling [HIER]

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

weiter so, immer dem Benno die leute zutreiben!

einer hin, zwei im sinn… / montage: parcelpanic

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, CDU, Duisburg, Internet, Kultur, Kunst, Leute, Politik, Satire, SPD, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s