Demokratie für den Hausgebrauch

Lektion 01: Sich-selbst-im-Weg-stehen

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

DerWesten:

NRW-Grüne geben nach 13 Wahlgängen für Vorstand auf

16.06.2012 | 18:01 Uhr
NRW-Grüne geben nach 13 Wahlgängen für Vorstand auf

Duisburg.  Die Grünen haben auf ihrem Landesparteitag in Duisburg die Vorstandswahlen überraschend abgebrochen. Der letzte und 20. Sitz in dem Gremium konnte am Samstag nicht besetzt werden. Nach 13 ergebnislosen Wahlgängen konnte sich selbst Fraktionschef Reiner Priggen als alleiniger Konsenskandidat nicht durchsetzen. Der 20. Platz im Vorstand bleibt damit vorerst frei. […]

[…] Die Wahlen zum Landesvorstand schienen zunächst eine Formsache zu sein. Statt der bisherigen acht Mitglieder sollte das Gremium künftig mit 20 Parteianhängern besetzt werden. […]

[…] Danach lieferten sich die Grünen einen regelrechten Wahlkrimi. Mehrere Bewerber zogen in den darauf folgenden Wahlgängen ihre Kandidaturen zurück, andere stellten neue Kandidaturen. Niemand konnte allerdings mehr als 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Aufgrund zahlreicher Enthaltungen und Neinstimmen gab es sogar bei zwei verbleibenden Kandidaten keine Mehrheit. […]

alles lesen…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

eigentlich, ja eigentlich schreit s o  etwas danach, so richtig durch den kakao gezogen zu werden.

unterirdisch / foto: parcelpanic

aber halt: wenn man (lange genug) etwas positives sucht, wird man i.d.r. auch fündig: wie konsequent die Grünen sein können. wenn die wollen. das wiederum macht es schwer zu erklären, warum die den Greulich noch mitschleppen… andere geschichte, für einen anderen post…

ich möchte mein erstaunen ausdrücken, auch wenn ich nicht genau weiss, wie. bei anderen parteien sind posten längst beschlossene sache, bevor die überhaupt angedacht werden und die kriegen „überflüssige“ pöstchen nicht besetzt?

wow… man könnte böswillig unterstellen, die wollten tatsächlich leute auf die postionen, weil die was können – nicht weil die wen kennen?

wenn das schule macht…

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Grüne, Klüngel, Kultur, Leute, Politik, Satire abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s