Du hast keine Chance…

… also nutze sie gut!

chancenlos ins rennen ums OB-pöstchen zu gehen, ist mutig.
sich dabei noch selbst den ast abzusägen, schon ziemlich dumm.
und für das was ↓↓ da↓↓↓ passiert ist, gibt es vermutlich noch kein passendes wort…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

xtranews:

OB-Wahl in Duisburg: Unabhängige Kandidaten fühlen sich benachteiligt

Duisburg – Kurz vor der Wahl am Sonntag regt sich Widerstand bei den unabhängigen Kandidaten Rolf Karling, Rudolf Kley, Frank Koglin, Harald Lenders, Sascha Dieter Miskov und Ahmet Siegel. In einer Resolution, die der xtranews Redaktion vorliegt, werfen sie der Stadt Duisburg eine unzulässige Parteinahme vor. […]

Artikel bei xtranews.de lesen…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

soweit Freund Rodenbücher von xtranews. was dann folgt, lässt sich eigentlich kaum verstehen, also auch kaum erklären. ein bischen wie mit den fingern in der keksdose erwischt werden und sich dann sicherheitshalber noch mal selbstverpetzen?

zitat aus kommentarbereich zum o.g. artikel:

rolf karling
12. Juni 2012 – 21:59
[…] … der initiator und verfasser der resolution teilt mir mit, das wir bis donnerstag absolutes stillschweigen wahren müssen! ja,das dann mal echt schief gelaufen! […] zitat ende
 

so kann man das sehen, …

unter strom / foto / parcelpanic

wer in dieser gegend mit dem namen Karling nichts anfangen kann, arbeitet wahrscheinlich nur in Duisburg und fährt abends in eine heile welt. lässt er sich auch gerne als held von Rheinhausen feiern, kann man das nur glauben, wenn das leben sich dich als dummen gesucht hat und du nicht mal den begriff chance kennst.

es wäre ganz lustig dabei zuzusehen, wie Rolf Karling den rest seiner vielleicht besten zeiten in grund und boden stampft. wenn er dabei, wie anlässlich der etwas verunglückten parteigründung, die schon bei der verkündung zur BI schrumpfte (von der nichts blieb?) einzelpersonen wie TrümmerLotte ins gesellschaftliche abseits zieht, mag das angesichts ihres vorgeschrittenen alter und der unterstellten mündigkeit sowie dem wissen um ihre treuen was-auch-immer noch niedrigstschwellig komisch sein.

die beiden haben für betrachter übrigens einen sehr ähnlichen führungsstil, wenn man das so nennen will. die beiden traurigen randfiguren eint besonders eins: soziale legasthenie. und der wille nicht alleine untergehen zu wollen…

broken dreams / foto: parcelpanic

was sie tuen, machen sie sicher nicht für andere. keiner der beiden nimmt in irgendeiner form rücksicht auf den verein, wenn es um ihre eigenen pläne, ziele, wünsche geht. oder wie erklärt sich die show um seinen rücktritt als vorturner von BfB als die spenden ausblieben, weil er dem verein nicht schaden wolle.“ um wenig später *schwupp-tada* wieder auf dem kleinen thron neben der gelddruckmaschine zu hocken.

weiter die öffentlichkeit als kostenlose bühne für seine selbstinszenierung verunstalten, es sei ihm gegönnt, zumal das sommerloch anrückt. aber bitte lieber Rolf:

versuch doch einmal, wenn Du mal wieder dafür sorgst, dass aus einer vermutlich sogar guten idee etwas wird, für das der begriff fremdschämen erfunden wurde, alleine in Deinem eigenen mist abzusaufen.

Danke...

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Internet, Karl Lehr Str, Klüngel, Kultur, Leute, Politik, Satire abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s