Angstbeisser?

es erinnert ein wenig an die ähnlich ungüstig formulierte kritik der (allgemeinen) Selbsthilfekontaktstelle zur förderung einer speziellen…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

nw-news.de:

Majoretten vor den letzten Tänzen

VON ANDREAS SUNDERMEIER

Spenge-Lenzinghausen. Christel Lanfermann sieht keine Perspektive mehr. Ein verantwortungsvoller Kaufmann müsste sich in ihrer Lage mit dem Gedanken beschäftigen, Insolvenz anzumelden. Soweit mag die Geschäftsführerin des Musikcorps Lenzinghausen noch nicht denken. […]

[…] Schuld daran sei die Katastrophe bei der Loveparade in Duisburg im Juli 2010. Danach sind die Sicherheitsauflagen bei Stadtfesten und ähnlichen Veranstaltungen – also genau dort, wo das Musikcorps auftritt – enorm verschärft worden. „Das kostet die Veranstalter eine Menge und da ihnen das Geld fehlt, werden wir nicht mehr engagiert“, erklärt Christoffer. „Wir sind bei diesen Festen ja immer eine Art Luxus.“ […]

[…] Noch gebe es andere Möglichkeiten, das Musikcorps am Leben zu halten. „Aber ewig die gleichen Leute und Institutionen anbetteln will ich auch nicht“, sagt die Geschäftsführerin. […]

alles lesen…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

Spenge (slogan: Spenge bietet Vielfalt) ist ein kleines nest im nordöstlichen zonenrandgebiet zu Niedersachsen. eingebettet zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge landschaftlich schön, aber zu weit vom schuss, um Bielefeld als parkplatz dienlich sein zu können etwa…

magenta / foto: parcelpanic

etwa 15.000 seelen bevölkern die hügelige waldgegend. für menschen aus durchschnittlich zivilisierten regionen €uropas wirkt dieses vergessene fleckchen erde ein wenig wie das „kleine gallische Dorf“ aus den Asterixgeschichten, man sucht förmlich mit dem blick die bäume nach Troubadix ab.

womit wir fast beim thema sind…

 

liebes Musikcorps Lenzinghausen,

es liest sich befremdlich, wenn die lehre einer katastrophe herhalten soll, um die finanzielle misere eines vereins zu erklären. das es dabei vordergründig ums liebe geld und nicht um die auftritte zu gehen scheint, lässt sauer aufstossen. könnte man (bei anderer finanzierung) die auftritte ohne gage anbieten, kämen sicher mehr als die 16 fehlenden auftritte zusammen. und nach meinem verständnis ist das für die aktiven erstrangig.

power / foto: parcelpanic

wenn bisher bei der durchsetzung der angesprochenen verordnungen wie der Versammlungsstättenverordnung (VStättV)  bzw für NRW die Sonderbauverordnung (SBauVO) , die viel älter als die tragödie des 24.07.2010 in Duisburg sind, nicht so genau hingesehen wurde, schlimm genug. das dies grundsätzlich endlich geschieht, kommt allen zugute. was solche veranstaltungen unattraktiv & weniger rentabel macht, sind in vielen fällen jene, die solche genehmigungen erteilen, zumindest für Duisburg bietet sich dieses bild.

Duisburg hat an seiner „Schuld“ noch lange schwer zu tragen. wer heute vorschnell und unbedacht über den unsinn von sicherheit schwadroniert, sollte sich fragen, ob ein bischen mehr Bochum da nicht die besser alternative ist…

Toi, toi, toi oder besser: Glück auf

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Internet, Karl Lehr Str, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Angstbeisser?

  1. Petra Grünendahl schreibt:

    Und dass wir die verschärften Sicherheitsanforderungen keiner Katastrophe in Duisburg zu verdanken haben, sondern einer Katastrophe in Düsseldorf (Flughafen-Brand am 11. April 1996), wird auch gerne verschwiegen …

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s