Danke

tage wie dieser…

die frage nach dem wofür und weswegen stellt sich meist nicht.
wenn zweifel kommen, ist es eher die ungerechtigkeit in dem, was eigentlich gutes tun soll. das, was soviel energie so unnütz verpuffen hat lassen, die in bahnen gelenkt sicher vieles posites hätte bewirken können…
 

es ist ein offenes geheimnis, die pflege der (provisorischen) Gedenkstätte würde von ein paar „uneinsichtigen“ vereinslosen betrieben. die kosten dafür tragen sie selbst, wenn sich nicht jemand findet, der auch ohne Spendenquittung hilft. im akuten fall z.b. fehlte es „nur“ an passenden übertöpfen für gespendete blumen, die nicht nur die unschönen verkaufsplastikschalen ersetzen sollten, vielmehr wehen die pflanzen auch wegen fehlendem eigengewicht von der treppe.

„Häuschen“ im Gegenlicht / foto: parcelpanic

aus einem gespräch heraus ergab sich eine spende eines gönners, der nicht benannt werden möchte zum erwerb eben dieser behälter, ich persönlich habe die besorgung nur begleitet. die zweite adresse war ein volltreffer. war ich anfangs noch in sorge wegen dem eher unauffälligen äusseren des Gartenmarkt, wurde dieser erste eindruck eindrucksvoll im gespräch an der kasse widerlegt.

ohne über summen reden zu wollen, hat uns die gute Seele des Pflanzenwunderlandes beim hinweis auf die verwendung sofort einen rabatt von etwa 20% auf die übertöpfe eingeräumt. die nötige blumenerde zum umtopfen gab es gratis. im namen aller, denen dieser ort etwas bedeutet auf diesem weg nochmal: Danke!

ich bin nicht eben nah am wasser gebaut und vertrage eigentlich auch einen „ordentlichen schuh“ an unerträglichem. mit einem elternteil medizinisch, dem anderen pädagogisch, zeitweise Unfall- und Bergehilfe und anderen „abhärtenden“ grenzerfahrungen glaubt man sich im sturm der gefühle gewappnet. ich hätte aus erfahrungen durch u.a. begegnungen an der (provisorischen) Gedenkstätte vorgewarnt sein können. aber ich war der überzeugung jenseits dieser stätte nicht so angefasst werden zu können von dem, was seit über 22 monaten nicht mehr loslässt. obwohl ich „glück“ hatte und umkehrte…

dieser einkauf hat mich eines bessern belehrt. nicht nur die wirklich uneigennützige spende mit direkter anweisung keinen namen zu nennen, plus das entgegenkommen der inhaberin (?) des gartenmarktes weit über dem, was man insgeheim erhofft hat zusammen mit dem gefühl an der (provisorischen) gedenkstätte etwas nachhaltiges getan zu haben lässt einen doch schon ein wenig die fassung verlieren. diese drei mit den tränen auf parkplatz kämpfenden persönchen hatten schon was tragisch-komisches…

wer es so sehen will, mag es als werbung empfinden. hier wurden wir so herzlich bedient:

für mich ist nach all dem teils unwürdigen gezerre um die (provisorische) Gedenkstätte und dem, was daraus werden wird zunächst der zweite, vielleicht letzte Jahrestag an dem ort in seinem ursprungsnahen zustand wichtig. nicht die teilnahme (sind mir zuviele menschen), eher das den Angehörigen und Betroffenen eine halbwegs würdige (provisorische) Gedenkstätte geboten werden kann.

dazu werden in den nächsten wochen weitere pflege-, instandsetzung und reinigungsarbeiten anstehen. dabei ist ManPower meist weniger das problem. einen teil werden die stemmen können, die die regelmässige pflege betreiben. einen anderen teil planen andere. allerdings sind dazu bisher wenige Infos geflossen. zumindest was die pläne „anderer“ betrifft…

das alles wird von einem grossen schatten begleitet: allein schon nicht wissend, weil nicht eingebunden, wer ausser ihnen da was wann wie mit wem plant… zermürbend.

das am Jahrestag die, wie Herr Johann oder unsere anderen drei unerbittlichen Kämpfer „gegen das vergessen“ (Anita, Dirk und Jörn) faktisch überplant werden und ggf. am 24.07. den platz räumen werden müssen, um nicht geräumt zu werden, geschenkt?

p.s.:

Mit einer geballten Faust kann man keinen Händedruck wechseln.
Indira Gandhi

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Gedenkstätte, Karl Lehr Str, Krieger, Kultur, Leute, Loveparade, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Danke

  1. Mario schreibt:

    Fühlt euch mal gedrückt, lächel…

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s