Bohlen vs. SteuerMichel

zum warmwerden rücken wir die beiden nachwuchscomiker mal in ein passendes licht…

kleiner rückblick: 2009

Dieter Bohlen Bruzzler Werbung

[HIER]/ by via YouTube
← screenshot werbespot

menschen, die für den spruch ihre visage in die kameras halten? sind echt ne wurst, mann…

„uns Dieter“ ist aus der würstchennummer, zumindest die mit dem werbepartner, einseitig ausgestiegen. grund dazu fand er in einer aktion eines nicht unumstrittenen tierschützerclans [HIER]

ähnlich zufällig kommt er kurz vorm dingenskirchen-sucht-irgendwas-finale mit der geschichte erneut auf die bühne der öffentlichkeit. ein schelm, der da arges denkt.

wer sich solches wie das mit Bohlen und Kosorten produzierte TVprogramm einverleibt, weiss um die einfühlsame art eines Dieter Bohlen, bei dem er immer darauf bedacht scheint, die menschen in den castingshows könnten sich am nächsten tag auch noch auf der strasse blicken lassen. so versteht er das vermutlich? nicken Sie jetzt nicht, wenn Sie den mist regelmässig sehen…

sein heissblütiger blaublütiger KOschläger mitstreiter, der auch als Pinkel & PrügelPrinz bekannte Ernst August Albert Paul Otto Rupprecht Oskar Berthold Friedrich-Ferdinand Christian-Ludwig Prinz von Hannover, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg gehört auch nicht eben in die kategorie Menschenfreund. er hat es mit seinem eigenen rechtsverständnis auch schon bei Wikipedia zu einer beachtlichen strafrelevanten liste geschaft [HIER]

anfangs dachte ich noch, jemand habe Bohlen mal jenseits seiner eigenen realitätswahrnehmung den spiegel vorgehalten, als es hiess der Dieter klage beim „Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte“ es geht dabei um in eine in diesem highspeedzeitalter schon zum alten eisen gehörende werbekampagne eines Tabakriesen vor gut drei jahren [HIER]

nun aber der hammer:

dadurch, dass der CastingKasper und Kollege PrügelPrinz dem Tabakriesen nicht in die tasche greifen können, versucht man es halt bei der BananenRepublikDeutschland 2.0 – sprich dem SteuerMichel. der ist dem fall die gegnerische partei der beiden komiker…

es ist fast ein wenig nachvollziehbar, aus der chance um die Tabakwerbung ein paar € leiern zu wollen. bei denen, die die iniziert haben, wohlgemerkt. sich die kohle dann beim steuerzahler abzugreifen, weil sie an die $-millionen von Lucky Strike (British American Tobacco) nicht rankommen, ist schon stark unsozial zu nennen. aber gut, damit zeigt sich nichts neues…

nur um noch nachzutreten:

wenn Bohlen mit seiner klage erfolg hat, könnte das eine neue verfahrensflut wegen ihm selbst auslösen: wegen z.b. verbaler körperverletzung ?!?

hätte ich eine meinung und würde mich jemand danach fragen, wäre ich gespannt zu hören was ich sage. um zu wissen, was ich denke…

♠-+-♠-+-♠-+-♠-+-♠-+-♠

♠-+-♠-+-♠-+-♠-+-♠-+-♠

siehe auch:
HamburgerAbendblatt: Bohlen klagt wegen satirischer Werbung gegen Deutschland
tagespiegel.de: Dieter Bohlen und Ernst August sehen ihre Menschenrechte verletzt
weltonline.de: Bohlens absurder „Klage-Hammer“ vor DSDS-Finale
stern.de: Bohlen, „Bild“ und die Menschenrechte
Ihr-law.de: Dieter Bohlen verklagt Deutschland vor dem EGMR
Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Duisburg, Internet, Klüngel, Kultur, Kunst, Leute, Satire abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s