Sonntag, unterwegs im Wahnsinn

in der vergangenen woche meldete sich ein Ex-Kollege, der jetzt einen „richtigen job“ hat und erkundigte sich, ob man sich nicht Sonntag mal wieder für eine Knipstour treffen solle. der kollege hat, als ich zu dem seltsamen haufen stiess, just dort seine ausbildung begonnen, mittlerweile nach ein paar „gesellenjahren“ den arbeitgeber gewechselt. es scheint tatsächlich ein leben ausserhalb des global-player-paketschubservereins zu geben…

Rheinpromenade - "irgendwo" Düsseldorf / foto: parcelpanic

verabredet war kein festes ziel, lediglich ein treffen in der DU-City, wo auch der dritte im bunde („uns“ Dirk) dazustossen sollte. mich verwunderte anfangs das hohe verkehrsaufkommen, bis mir endlich dämmerte, es sei ja verkaufsoffener Sonntag plus Handwerkermarkt. abgesehen davon, dass sicher 2/3 der leute nur zum gucken gekommen sind und bestenfalls auf dem Handwerkermarkt ein paar € gelassen haben; nur die hälfte an publikum unter der woche und vielleicht wäre die stadt (City) nach 20:00Uhr nicht wie evakuiert?!

also nix wie weg aus Duisburg. Düsseldorf? die irrige annahme, die D´dorfer würden sicher den verkaufsoffenen Sonntag nutzen (harharhar) kommt sicher nahe an die, es wäre eine gute idee, dem karneval in Duisburg entfliehen zu können, wenn man man Venlo fährt (harharhar). aus dem 60minuten anreiseweg zu so topzielen wie Krieger und Ostermann kann man die D´dorfer schon mal getrosst streichen. es ist mir bis dato nicht schlüssig, warum in D´dorf auch ohne geöffnete geschäfte und zusätzlichen hindernissen wie Buden soviel los sein kann. später hab ich von u.a. der Messe erfahren…

D´dorf - Jean Pütz / foto: parcelpanic

anfangs bietet sich dem unerfahren betrachtet dem anschein nach ein anderes als das gewohnte publikum. falsch, die sind nur anders angezogen. man ist halt nicht so RuhrMetroP(r)ol(L)? ich habe mich bei den verschiedensten begegnungen mit dieser seltsamen stadt nie auch nur ansatzweise so unangenehm in anderen städten gefühlt, nicht mal in Paris! dazu kommen einige grossbaustellen (Wehrhahn z.b.),  die einen sofort an das erinnern, was Foster und Konsorten gerne aus Duisburg machen würden.

wenn man allerdings auf „Promifotos“ steht, ist man dort bestens aufgehoben. wir sind nur kurz an den Rhein, 15 min verweilt ( die fotos, nee) und bloss wieder weg. die dichte dort erreicht man, wenn man Duisburg kompremiert, faktor keine ahnung. beispiel wie abgebildet hat sich unauffällig wie Hinz & Kunz vorbeibewegen wollen… Jean Pütz. er hat übrigens eine Kirche besucht und ist dann weiter gezogen. unbehelligt.

still on the road / foto: parcelpanic

unheimlich auch die Oldtimerdichte dort, an manchen ecken tut sich ein gefühl von HistoryCarEvent auf. neben den wirklichen publikumslieblingen finden sich dort aber auch stücke aus der wirtschaftswunderzeit, wie der Opel Kapitän. die anlehnung an die amis ist unverkennbar, heute würde man über den begriff Design in dem zusammenhang eher lächeln… wenn man die fahrzeuge rechts wegkaschiert und das ganze auf schwarzweiss trimmt… wie damals.  😉

wer die Haltestelle D´dorf Flughafen als knips“location“ in erwägung zieht, sollte besser mit dem auto anreisen. bilder wie das zum letzten post [das HIER]  darf man getrost als eher einen glückstreffer nennen, weil durch nicht eben saubere scheiben geknipst. auch die besucherterasse (gegen extraentgelt) kann man sich eher schenken, der blickwinkel ist blöd… wer sich in die nähe der bahnanlage wagt, sollte bei windverhältnissen wie am Sonntag absoluter grillfan sein. die kerosinfahne der wartenden und abfliegenden Jets hat was von grillanzünder-lufterfrischer. air-wicked. s.z.s.

alles in allem: war schön mit den leutchen unterwegs gewesen zu sein, aber menschenmengen sind echt nicht mein ding. da fragt man sich (auch selbst): und dann ziehst Du in den pott?

naja,… eben!  😉

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Duisburg, Krieger, Kultur, Leute, Satire, Verkehr abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s