hartes wort für eine weiche masse

mit einem grinsen im gesicht…

es ist soweit. jetzt schreibt er schon über scheisse. nicht das das, was so online ginge nicht selbst (zum teil) ebensolche wäre (sagen die einen, auf die höre ich eh nicht…). aber darüber schreiben?

forgotten place / foto: parcelpanic

yes, sir. effektiv schon. wenn man sich die themenliste der letzten woche ansieht, japp! und das ist nicht mal böse gemeint, wenn man das so nennen will. die hoffnung stirb vielleicht zuletzt, aber sie tut es. da nutzt alles schön reden nicht viel, wenn man das gefühl hat knietief darin zu stehen. und wo man den schritt auch hinsetzt, immer mitten rein. gefühlt. in allen bereichen und lebenslagen.

vom thema Gedenkstätte kann man eigentlich nur noch die finger lassen. wessen pfoten nicht noch in hellen flammen stehen, riecht angekokelt oder leckt seine brandwunden. von jeher ein heisses thema für menschen, die keine kollektivmeinung vertreten, scheint es auch mit einer halbwertzeit versehen zu sein, bei der sich Uran noch vor neid spaltet. der höhepunkt dürfte noch nicht erreicht sein, solange einige beteiligte im besten sinne nicht zum thema zurückkommen, statt sich um sich selbst zu drehen.

das thema Neuanfang, ob nun mit oder ohne die BI(s), hat seinen glaubwürdigkeit auch verloren. verkauft für eine handvoll glasperlen an den möchtegernarbeiterverein mit dem prominenten gashändler, der lobreden auf leute wie Erdogan hält. der hat aber auch Putin als einen „lupenreinen Demokraten“ betitelt. (ich dachte, der wollte den damit beleidigen…) wer so denkt, hält Lukaschenko auch für einen mann der freien presse… aber ich drifte ab, liegt am untergrund.

der krug und der brunnen... oder so / foto: parcelpanic

ich erwarte von der „Wahl“ des neuen OB nichts. bestenfalls noch eine gute show. mit bling-bling, einer raus-wähl-möglichkeit (50cent DTelekom), weissem rauch und nebelkerzen. kleines programm halt, wir sind ne arme stadt und der abwahlspass war schon teuer genug. vielleicht findet sich da ja noch im nachhinein ein sponsor???

das, was Duisburg noch an „zukunftsbringenden“ projekten als hinterlassenschaft eines starsinnigen EX-OB21† die stadt noch auf jahre über den rand des sozialverträglichen hängen wird ist behaftet von ermittlungen der staatsanwaltschaft oder im focus wegen der gutsherrenart, wie da mit der wählerherde verfahren wird. meist millionengräber, die millionen aus dem stadtsäckel in taschen diverser klüngelkumpane schwemmen. geld, das an anderer stelle mehr als fehlt. das ist halt das schicksal der falschen kostenstelle…

den abbau an sozialverträglichen arbeitsplätzen lese ich nicht nur. ich darf ihn live, bunt und in farbe miterleben. besonders „global player“ scheinen recht anfällig für diese art der subventionierten löhne zu sein. wenn tochterunternehmen einer unternehmensgruppe versucht leute aus einem werkvertrag in eine zeitarbeitsbude zu 20% lohneinbusse zu verschachern grenzt eigentlich schon der versuch an diversen AÜG`s und nennt sich nebenbei „sittenwidrig“ was wiederum ein nettes mosaikteilchen zum eigenen bild der hässlichen fratze des kommerz werden kann.

den  passenden rahmen dazu macht ein betriebsrat, dem man viel nachsagen kann, aber sicher nicht, hier würde tranzparent gearbeitet. aber das wäre an der stelle auch was ganz neues.

abspann…

das lied zum post:

Blockwart – Scheisse / by blockwart rtl via SoundCloud

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alltag, Duisburg, Internet, Klüngel, Kultur, Leute, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s