den sie wussten, was sie taten…

… und was sie liessen …

in weniger als 24 Std wird alles vorbei sein. alles? längst nicht…

morgen abend wird klar sein, wie in etwa das ergebnis, das offiziell erst am Mittwoch bekannt gegeben wird, aussehen wird und ob herr Sauerland ein paar Kartons für sein persönliches habe im dienstzimmer benötigt. mehr nicht. damit ist nicht entschieden, ob er „Schuld“ zu tragen  hat. es ist auch nicht entschieden, ob er tatsächlich nicht verantwortlich ist, politisch. es sagt lediglich, dass sich keine mehrheit gefunden hat. nichts weiter…

Licht & Schatten / foto: parcelpanic

sich in seiner not an die Bild zu wenden und ein solches „interview“ zu geben, dass in seinem wahrheitsgehalt vermutlich irgendwo im benötigten ‰ bereich einer Ratssitzung liegt, kann ein indikator für die schiere verzweiflung sein.

würde dies so stimmen, könnte der mann einem wirklich fast leid tun. ein bischen zumindest. da aber das meiste seiner eigenen, anscheinend etwas stressbedingten anderen realitätswahrnehmung entspringt, bleibt einem sogar das grinsen auf halben wege im nerv klemmen.

dieser mann hat keine ahnung, wenn er davon spricht bedroht und verfolgt zu werden. das darf man getrost für die selbe bare münze seines schweren rollersturzes nehmen. schon garnicht lässt sich da, wenn auch gerne versucht, ein bogen zu seinen „negativ-fans“ ziehen, die auch gerne mal als Trillerpfeiffentruppe, Mob oder dergleichentituliert wird. aus deren reihen kamen keine solch gearteten angriffe. jeder Abwahlaktivist muss am Infostand mehr „angst“ haben, als herr Sauerland.

was er eigentlich sagen will, könnte sein, es sei kein schönes gefühl zu spüren, wenn da menschen auf veranstaltungen sind, die ihrem unmut luft machen. den präzisionswert seiner aussagen kann man gut mit diesem zitat in einklang bringen:

[…] BILD: Sehen Sie heute Fehler seitens der Verwaltung?

Sauerland: „Alle Verwaltungsmaßnahmen zur Loveparade, stehen im Internet. Jeder kann sie nachlesen.“ […]

oder

[…] BILD: Herr Sauerland, kleben Sie nicht einfach nur an Ihrem Sessel?

Sauerland: „Ich klebe an keinem Sessel. Wer nur an seinem Sessel klebt, der sorgt nicht so für Transparenz, wie ich das getan habe.“ […]

siehe:  Bild – 11.02.2012 – „Ich klebe an keinem Sessel“
 

aha… so transparent, dass man es schon wieder nicht sieht? nennt man es transparent, wenn „Besuch“ kommt, die hütte auf den kopf stellt, weil einige akten „vergessen“ wurden abzugeben?

eine für ihn „schwer zu bewältigende situation“ , wie er sich ausdrückt, wäre ihm erspart geblieben, hätte er nicht von anfang nicht nur die schuld, sondern auch sofort die verantwortung kategorisch von sich gewiesen hätte. eine seiner ersten äusserungen zur presse noch am unglückstag war die aussage, das unglück sei auf „fehlverhalten“ der besucher zurückzuführen.

vakanter platz / foto: parcelpanic

man muss schon vergessen, dass elf Verwaltungsangestellte, dessen Boss er hoffentlich bald war, als Beschuldigte geführt werden. aber es ist alles „korrekt“ gelaufen? … aha …

so oder so, mit Adolf Sauerland wird kein saurer Drops mehr gewinnen zu sein, der ist bereits gelutscht. auch wenn er die trügerische hoffnung hegt, das Abwahlverfahren könne wegen desinteresse der wählerherden allein schon zum scheitern verurteilt sein und er könne am 13. bzw. 16. Februar so weiter machen wie bisher, weit gefehlt. aus dem stand fallen mir ein dutzend menschen ein, die sich in den letzten 18 monaten eher im hintergrund getummelt haben und die so sicher wie Weihnachten auf einen 24. fällt weiter machen werden. dann erst recht.

es wird auch schon schwer genug, auch wenn es gelungen sein sollte bis morgen abend mindestens 91.478 menschen zu einem JA-kreuzchen bewegt zu haben den begonnen weg nach diesem ersten wichtigen wegpunkt (nicht dem ziel) voranzutreiben. support für diesen aktuellen punkt zu generieren war schon kein einfaches brot. wie will man dem „volk“ verständlich oder bildlicher „begreifbar“ machen, warum z.b. ein herr Rabe ebenfalls schon mal ein feriendomizil und einen alukoffer erwerben sollte?

º‾º_º‾º_º‾º_º‾º_º‾º_º‾º

freitag.de:

Gehen und gegangen werden

Genug der leeren Sprüche: Knapp zwei Jahre nach der Loveparade-Katastrophe in Duisburg wollen Bürger den Oberbürgermeister aus dem Sessel kippen […]

[…] Außerhalb Duisburgs versteht kaum jemand, warum Sauerland nach der Loveparade-Katastrophe vom Juli 2010 mit 21 Toten und 500 Verletzten überhaupt noch im Amt ist und sich nun dieser Abwahlstrapaze unterzieht. Dem Spiegel gab Sauerland zuletzt ein langes Interview, doch auch darin findet sich keine klare Antwort. […]

[…] Im Genehmigungsverfahren der Mammutveranstaltung zerstreiten sich Sauerlands Dezernenten Wolfgang Rabe (Recht und Ordnung) und Jürgen Dressler (Bau) heillos. Sauerland lässt sie walten und verabschiedet sich für die entscheidenden Tage vor der Veranstaltung in den Urlaub. Auch seinen Stellvertreter, den Grünen Stadtdirektor Peter Greulich, zieht es in die Ferne. Trotz schwerer Bedenken zahlreicher Projektverantwortlicher und externer Berater werden die Genehmigungen zur Loveparade in letzter Sekunde erteilt. […]

[…] Der Oberbürgermeister wiederholt nur stereotyp, an seiner Verwaltung könne die Katastrophe nicht gelegen haben. Auch mit dem Gedenken tut sich der CDU-Politiker schwer. Nach dem Bebauungsplanentwurf für das Loveparade-Gelände am alten Duisburger Güterbahnhof vom April 2011 soll der Ort der Katastrophe unter einem Betondeckel verschwinden. Erst nach massiven Protesten der Hinterbliebenen und Verletzten kommen Gespräche zum Erhalt des historischen Ortes in Gang. […]

alles lesen…

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CDU, Duisburg, Internet, Karl Lehr Str, Klüngel, Kultur, Leute, Loveparade, Politik, Satire, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu den sie wussten, was sie taten…

  1. marioernstMario schreibt:

    Der Mann hat Unterschlagen, getrickst, gemauschelt…..usw usw.

    Mich wundert es gar nicht, dass Greulich nun gaaanz ruhig geworden ist und sich anscheinend öffentlich nicht mehr gern an seiner Seite zeigt

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s