Trügerischer Schimmer

hach, was ist man wieder aufgeregt! der Herr Krieger ist wieder da!

broken dreams / foto: parcelpanic

diverser artikel einige blättchen überschlagen sich mal wieder mit ihren schlagzeilen, die glauben machen könnten, es käme bewegung in sachen „Gedenkstätte“. nimmt man sich die artikel dazu vor und vergleicht ein wenig, könnte man eher den eindruck gewinnen, tatsächlich hätte sich nichts bewegt und „nichts genaues wüsste man halt auch nicht so ganz genau“ , das aber sicher.

und sonst? während sich die ungeklärten reste des Never (e.V.?) um eine umbenennung eines tunnels bemüht, der garkeiner ist, bekommt man von den „anderen“ auch nur das mit, was an die presse durch(ge)sickert (wird). siehe Krieger. der „kuschelkurs“ ihm gegenüber dürfte sich, wenn es zu spät ist vermutlich, als vielleicht doch überdenkenswerter weg herausstellen. wer sich ein wenig mit dem „werdegang“ des herren beschäftigt hat, erhält eine ahnung, wie sich diese „überzogenen forderungen“ bei ihm auswirken dürften. erheiternd, am ehesten.

good night, Duisburg / foto: parcelpanic

anders gesagt, kein rätsel einen solchen hardlinerkurs zu fahren. sieht man sich den sonstigen umgang mit der tragödie und der aufarbeitung an, könnte man sein entgegenkommen fast schon gönnerhaft nennen. effektiv geht es aber nicht nur um die differenz von unter 200qm oder 40.000€. auch ohne an einer tragödie beteiligt gewesen zu sein kann man versuchen leid zu lindern…

es geht für Krieger auch darum, geld zu verdienen. es ist deswegen schade, wenn er nicht die möglichkeit erkennt, als eine der wenigen positiven beispiele in erinnerung zu bleiben. als jemand, der abseits von Recht, Schuld, Verpflichtung und Verantwortung unbürokratisch den Angehörigen, Betroffenen und Duisburgern eine Gedenkstätte schafft, die ein würdiges gedenken, innehalten und erinnern ermöglicht.

p.s.: da kann er von Sauerland aber auch nichts lernen, dessen letzte aktion u.a. in der Hürriyet eher ein schuss ins eigene knie war. die gute idee des OB in der „BosporusBild” unter den türkischen kollegen aufzurufen, gegen die abwahl zu stimmen, wohl recht kurz gedacht. das dürfte die möchte-gern-rechten in den stand versetzten 5.000 mitläufer-möchte-gern-rechte-kreuze für die Abwahl zu mobilisieren… gute idee…

<— daraus könnte wiederum uns Adolf was lernen.

„komm nach vorne und sprich darüber. hinterher geht es sicher wieder viel, viel besser!“

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CDU, Duisburg, Internet, Karl Lehr Str, Klüngel, Kultur, Leute, Loveparade, Politik, Satire abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Trügerischer Schimmer

  1. Himself schreibt:

    Offener Brief an Kurt Krieger
    http://kriegerbau.wordpress.com/

  2. Jürgen Rohn schreibt:

    Himself schreibt:
    1. Februar 2012 um 04:16
    Offener Brief an Kurt Krieger
    http://kriegerbau.wordpress.com/

    Ohne Worte!!!!!!!

  3. Simone Semmel schreibt:

    Vorsitzender Jürgen Hagemann entschuldigte sich scheinheilig mit nachfolgenden Worten für den Verein, der da noch Massenpanik Selbsthilfe hieß: […] Einen Monat später sitzt Jürgen Hagemann mit Dieb Detlev Keye gemeinsam im Vorstand von Loveparade Selbsthilfe e.V. — Mit Erinnerung an die Diskussion mit LE auf der BI NF-Seite kann man dann nur noch feststellen, dass es nicht um Koch und Kellner, sondern um Bock und Gärtner geht. 😦

  4. Lothar Evers schreibt:

    Es stimmt, es ist Bewegung in die Gespräche mit Krieger gekommen. Mit welchem Ergebnis, wird sich zeigen. Wenn es keine Einigung zwischen Investor und den geschädigten der Loveparade gibt muss eben der Duisburger Rat in der dann deutlich zu kommunizierenden Kontroverse entscheiden.
    Das ist ja seine genuine Aufgabe, wenn es darum geht politische Prioritäten zu setzen.

  5. Jürgen Rohn schreibt:

    Wenn Sie meinen, Herr Evers, dass Sie sich die Füße vertreten haben, muss ich Ihnen zustimmen. Ansonsten hat sich Kurt Krieger beim letzten Treffen, wie auch dem Treffen zuvor, nicht auf Sie zubewegt. Daher darf ich mit Blick auf die Sache nicht ihre Realitätsverluste, selbst aus Höflichkeit, unterstützen.

    ich hoffe, Sie verzeihen mir kritische Anmerkungen in der Sachebene.

  6. Jolie schreibt:

    Hmmm, die Kerzen des gemeinsamen Gedenkens an den 24. Januar sind gerade aus, und ich lese wieder Worten wie „Trügerisch“, „scheinheilig“, „Realitätsverluste“

    Woher, warum, liebe Menschen? Was denkt Ihr damit zu erreichen?

    • Simone Semmel schreibt:

      Einziger Sinn und Zweck solcher Aktionen ist doch immer wieder, dass die lieben Menschen wach werden. Oder warum soll ein Adolf Sauerland abgewählt werden?

    • parcelpanic schreibt:

      hallo Jolie,

      ich kann nur für mich sprechen.
      wenn weiter im stillen, leise und heimlich vor sich hin experimentiert wird und fremde einmischung unerwünscht betrachtet wird, hat man aus den vergangenen wochen und monaten nichts gelernt und das ergebnis ist damit klar.

      das kann ich nicht akzeptieren, sorry.

      liebe grüsse nach h´sum 😉

      • Jolie schreibt:

        i see.. But when you are negotiating, it is better to be positive, than to be negative. Negativity can kill the good spark, the spark that one needs to get things done. And this needs to be done: the Monument has to be realized, not just for the Angehörigen, but also for the City, and alsof for Krieger: it is in everybody’s benefit to realize a Monument in that location.

        Lieve Grüße nach Duisburg 🙂

  7. Lothar Evers schreibt:

    Die Kontroverse zu der Krieger und die Betroffenen der Loveparade verhandeln ist doch klar. Die kontroverse geht um Platz, um Sichtbarkeit und den Erhalt des Stellwerks.
    Im Detail muss man doch dazu auch mehrere vertrauliche Gesprächsrunden haben können.
    Gerade wenn man im Moment erlebt mit welchen Mitteln andere BIs agieren, verletzen und rotzen wäre es doch wirklich suizidal, Herrn Rohn, Frau Semmel oder das Restduo bei Never Forget agieren zu lassen.
    Deren Stellvertreteraktionen haben sich durch die Selbstorganisation der Geschädigten meiner Meinung nach weitgehend erledigt. Mit diesem Funktionsverlust finden sie sich nur schwer ab. Das Ergebnis erleben wir zur Zeit alle…

  8. Simone Semmel schreibt:

    Ach, da sind Sie ja schon wieder: Die Meinungsäußerung Dritter zu Ihrem Verhandlungsergebnis ist also „verletzen“ und „rotzen“? Abgesehen davon, dass ich nichts derartiges entdecken kann, bliebe allenfalls: man – und frau auch – ist mit der Zeit eben anpassungsfähig.

    Sorry, suizidal ist imo Ihre Selbstherrlichkeit, mit der Sie sowie ein weiteres Vorstandsmitglied lt. Rodenbücher diesen Diebstahl an der Rampe im Wissen darum vertuschen und als Krönung damit deckeln, indem der Täter in den Vereinsvorstand von Loveparade Selbsthilfe e.V. gewählt wird. Mit derselben Selbstherrlichkeit gehen Sie davon aus, dass Kurt Krieger sich damit an einen Tisch setzt, um ernsthaft in der von Ihnen o.a. benannten Kontroverse zu verhandeln? Ich befürchte, Sie wollen sich nicht ansatzweise die eventuelle Rufschädigung für den Unternehmer ausmalen. Das ist für mich ein Armutszeugnis – nicht für Keye – von dem erwarte ich diese Weitsicht nicht, aber von denen, die andere selbstredend ‚dulden‘. Solche Vorgehensweisen sehenden Auges zu verteidigen, ist m.E. ein Verbrechen gegenüber dem o.a. Verein.

    Ihrer Logik folgend müssten alle, die Sauerland abwählen, selbst nach seinem Stuhl geiern. Nur zu Ihrer Beruhigung: So suizidal funktioniert das öffentliche Interesse dann doch nicht.

  9. Jürgen Rohn schreibt:

    Zitat Evers: „Gerade wenn man im Moment erlebt mit welchen Mitteln andere BIs agieren, verletzen und rotzen wäre es doch wirklich suizidal, Herrn Rohn, Frau Semmel oder das Restduo bei Never Forget agieren zu lassen.“

    rotzen…….., suizidal, Herrn Rohn…… agieren zu lassen

    Endlich zeigt Evers, wie er wirklich tickt. Dieser Pseudo Betroffenheitsvertreter macht immer mehr betroffen.

  10. Gilla schreibt:

    ..zu Evers…danke für die heiße Luft..ist ja auch erbärmlich kalt draußen…

  11. Jürgen Rohn schreibt:

    Vielleicht braucht Herr Evers Hilfe? Äußerlich ein Mann wie ein Bär. Und durch die Auseinandersetzung mit der Lopa zerbricht möglicherweise seine sensible Seele. Das überspielt er dann mit ungewollt großer Aggression. Aber tief in seinem Innern, u.U. das heulende Elend. Seien wir nicht zu streng mit ihm.

  12. Jolie schreibt:

    For me it is very hard to understand why some Folks (let’s say, „the Nevers“) do not want to understand / cooperate with Evers and the „Loveparade Selbsthilfe e.V.-group.“ But rather answer in an offensive way, as soon as there is a chance to get in contact. It is great that Jason has a Blog that gives you all a chance to discuss this. Why not use that chance properly?

    Don not worry, and do not try to explain it to me. I „understand“ it from experiences from the past: for some reason some activists with the same goal as other activists, seem to have to fight each other.

    But really, you all seem reasonable people, bright, intelligent. It is such a waste of time to fight each other. It even makes you look silly to come up with words like „heiße Luft“ or „heulende Elend.“
    Wer zeigt hier, wie er wirklich tickt?

    To me these comments tell me more about „The Nevers“ and their companions, than about Evers.

    I am starting to wonder if „The Nevers“ really want to keep the Monument. Maybe they do not want to keep it. Maybe they just want to be able to say: „Look what they have done! There is no Monument! Away with [… names, names…]! Look what Capitalism has done to this Place!“

    Look, this is not personal. I do not know you (Rohn, Semmel a. o.) personally, it is just what your Words are telling me. I do believe you are all reasonable, bright, intelligent people. But your words and negotiation-tactics do not seem to be so.

    The song that came to my mind while typing this 😉

    „Myyyyyyyyyyhahahahahy you’re my favourite Waste of Time“ 😉 😉

    Gutenabend y’all!

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s