als rationale reaktion ein stossgebet…

aus dem plan heute mal in der schule ein wenig zeit zu verbringen hatte sich gestern abend schnell erledigt. neben den ärgern um die verpassten fotos gesellt sich aber auch ein beigeschmack von einer bitteren pille.

man kann sich in Duisburg schon recht(s) sicher sein, wenn wie im fall der „Freiraumparty“ Duisburg-Laar eine schnelle reaktion der „Ordnungskräfte“ von statten geht, dass hier jemand politisches mitmischt.

alles im grünen bereich / foto: parcelpanic

ein unberechtigtes betreten und nutzen von gebäuden stellt in jedem fall einen hausfriedensbruch da. egal ob jemand dort baustoffe abräumt, die bude besetzt oder wie ich, „nur“ um fotos zu machen. nun kann man darüber uneins sein, ob es gleich zu bewerten ist, wenn die aktion kein einbruch im herkömmlichen sinne oder vandalismus wie bei ungenutzten gebäuden anscheinend „üblich“ war.

wenn man in Duisburg politisch eines lernen kann, ist es nicht nur das zu glauben, was man augenscheinlich sieht. hier findet man i.d.r. nicht die eigentlichen motive, eher solche die ein bischen nebel um alles herum legen. jedes dieser schauspiele hat eine publikumsseite und die backstageansicht, so auch dieses. was wir sehen sollen, ist eine dem anschein nach chaotische hausbesetzung einiger politisch motivierten „heranwaschsenden“. hier wird die chance der „verteidiger AS“ voll genutzt werden. man wird diese aktion in verbindung mit der Abwahl stellen und gleichzeitig die aktion auf ein dilettanten-niveau herunterspielen, nicht ohne den hinweis zu geben, DAS sei dann wohl die politische zukunft Duisburgs, sollten die menschen den RotenBaron vom thron kippen…

Sun / foto: parcelpanic

grundsätzlich ist der begriff „Wahlkampf“ völlig fehl am platz. niemand der stimmbereechtigten wird bei der abwahl einen neuen OB wählen, es ist nonsens. es geht nicht um die CDU oder den Rat. noch nicht. bisher geht es einzig und allein um die politische person Adolf Sauerland, sonst niemanden. daran irgendetwas zu verknüpfen ist tinnef bis unseriös und sollte einen vor denen warnen, die dies versuchen.

Stuttgart21 hat es vorgemacht. dort war der spass mit 15 millionen geschätzten kosten aber auch eine andere hausnummer. wer die holprige und dem anschein nach bewusst verwirrende formulierung zeigt, sollte hier nicht klar gemacht werden, was man da eigentlich tut.

selbst die breite kampagne im internet konnte bei vielen letztendlich nicht viel ausrichten. in der wahlkabine alleine vor dem zettel und unsicher, weil man sich vorher nicht informiert hat? nicht wenige, ganz sicher.

wo hätte das kreuz hingehört? Wer gegen Stuttgart 21 ist, muss mit "Ja" stimmen.

so oder so ähnlich stelle ich mir den stimmzettel auch vor. die befürchtung, wie bei S21 könnte auch hier die wortwahl nicht ohne hintergedanken bewusst wenig eindeutig abgefasst werden ist nicht unbegründet. bisher war man sich für keinen winkelzug zu schade.

der ausgang von S21 hat bei Adolf Sauerland m.E. nach eine initialzündung ausgelöst. der glaube, die Abwahl überstanden zu haben, sei ein sieg, ist so blauäugig wie der, die genehmigung der Loveparade werde schon „gut gehen“.

in dem zusammenhang sieht dann auch die schnelle räumung der schule in Laar eher nach etwas politisch motiviertem als nach „aufrechterhaltung der öffentlichen sicherheit & ordnung“ aus…

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

siehe auch:

xtranews:

Besetzung eines leerstehenden Hauptschulgebäudes in der Duisburger Werthstraße


SchulbesetzungDie Duisburger Polizei gab gestern, am späten Samstagabend um kurz nach elf, mit einer Presseerklärung bekannt, dass eine leerstehende ehemalige Hauptschule in Duisburg-Laar von „etwa 35 jungen Erwachsenen“ gegen 21:30 Uhr geräumt wurde. Nach Lesart der Polizei erklärten sich die Besetzer nach kooperativen Gesprächen mit der Polizei und einem Verantwortlichen der Stadt Duisburg zur Räumung bereit. Die „Aktivistinnen und Aktivisten“ erklärten, aufgrund „des Drucks durch die Stadt und der massiven Bedrohung durch eine Polizeihundertschaft“ hätten sie das Gebäude am Abend vorzeitig verlassen“ müssen. […]

alles lesen…

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CDU, Duisburg, Internet, Klüngel, Politik, update abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s