aufwärmrunde

diese freizügigkeit mit daten macht schon hellhörig. zu anderer gelegenheit hätte man auf ein laufendes verfahren verwiesen, fertig. alles wäre murrend wieder abgezogen, ende gelände. und nun das?

man sollte auf dem teppich bleiben, wenn es um das geht, was sich da just durch die medienlandschaft schleicht. vorschnelle sch(l)üsse bringen derzeit keinem etwas.

RheinPark - Duisburg / foto: parcelpanic

dem kann man nur (auch auf die gefahr hin wieder einmal falsch verstanden zu werden; oder so) entgegenhalten: auf dem weg zu dem ziel, dass letztendlich nur im umbau der gesellschaft und der politik liegen kann, will man eine bessere zukunft (für viele), ist die bewegung noch nicht zum etappensieg eingelaufen. das war nur die aufwärmrunde vorm qualifying.

es würde der sache nicht gerecht, glaubte man, damit das unser zukünftiger ex-OB den stuhl hinter Karl Lehrs schreibtisch räumt sei etwas erreicht. um den stuhl ist längst der kampf entbrannt. derzeit stehen „rote frauen“ wohl hoch im kurs. andere haben aussenseiter in petto. vielleicht wird es diesmal nicht der Dorflehrer-Kumpel-Typ, den wir mal hatten. damals. noch aber scheint man nicht genaues nicht so ganz genau zu wissen.

aber egal, wer es werden wird. es ist ein nachrücken aus dem system, dessen kopp Adolf Sauerland war. alles einen schritt nach vorne und das wars? wohl kaum. es würde an den gegebenheiten und entwicklungen dieser Stadt wenig bis nichts ändern. schon garnicht an der aussenwirkung Duisburgs.

es wird sich zeigen, ob in der zeit nach Sauerland endlich eine aufarbeitung der ereignisse angefasst wird. die grosse aufklärung, die er vorantreiben wollte, wird Adolf Sauerland uns neben den paar hunderttausend € für das sinnfreie gutachten wohl schuldig bleiben.

sinnfrei? sicher.

wenn dampfer husten / foto: parcelpanic

vorrausgesetzt ein solches „gutachten“ würde benötigt, würde es gerichtlich erstellt werden lassen. für sicher ein paar cent weniger. wenigstens ist das geld nicht irgendwo gelandet. so wie die paar milliönchen, die am Stadtarchiv ja auch irgendwem ins säcklein flossen…

diese dinge sind den anderen platzhaltern im rest des systems nicht unbekannt. vielen andere ungereimtheiten des genehmigungsverfahrens sind für sie meist keine gewesen, waren sie selbst involviert oder arbeiteten zu. es ist aber auch ein wenig viel verlangt seine schmutzigen finger zu offenbaren, wenn man auf einen anderen zeigt. sollte je ein verfahren eröffnet (gar in der noch-Sauerlandzeit – haha) wird es interessant sein, was wir von der elf aus dem system, die zum auflaufen verpflichtet werden konnten an spielbaren pässen auf den platz bekommen…

ich sehe sie schon einlaufen oder knicken, je nach trainingsgrad. die ersten noch unsicher gespielten bälle gehen auf kosten des neuen freiraums in die tiefe. ist hier das ausloten positiv und die spieler ihren platz im team, verspricht es eine packende begegnung zu werden.

noch liegt aber statt einem spielbaren rasen eher ein dichter urwald mit reichlich gestrüpp vor uns und die gerbstoffe für das leder des runden, das ins eckige muss trüben noch das trinkwasser in einer gegend, die uns ja nichts angeht.

der letzte zug ist längst abgefahren / foto: parcelpanic

niemand kann annehmen, nachdem ein wildkraut gerodet wurde und man eine handvoll saat in den restlichen wildwuchs wirft, entstünde nun der englische rasen und die kleinigkeit des stadions rundrum von allein. wozu aber der ganze aufwand?

es wird sich niemand nach dem abgang des sich selbst demontierten Sauerland mehr als er es vorgab um aufklärung und damit aufarbeitung bemühen. wozu auch? über die motivation kann man nur spekulieren. der eigene ast und die säge?

vielleicht entdeckt der dann „private“ Sauerland ja dann doch noch ein interesse daran, was da wirklich alles schief gelaufen ist. ich traue ihm durchaus zu, sich seiner bürde bewusst zu sein.

fragt sich, wann er dazu stehen kann. für sich selbst und Duisburg.

 

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s