wir sind DU oder keiner?

geht es Ihnen auch so, dass sich die freude für das erreichte von „Neuanfang für Duisburg“ nicht vorbehaltlos einstellt? mischt sich da ein bischen sorge mit ein?

vakanter platz / foto: parcelpanic

damit, das Kollege Sauerland den schreibtisch von Karl Lehr endlich für jemand anderen räumt, ist noch nicht viel erreicht. die spitze des eisberges, gegen den man ständig donnert. nur der tausch der OB-stelle bringt kaum etwas. der rest des Systems läuft weiter…

das was Werner Hüsken & Co mit viel persönlichem einsatz geschafft hat, kann man garnicht hoch genug einschätzen. oder hätten Sie geglaubt, so etwas wäre hier möglich?

über 79.000 Duisburger (brutto) haben Ihre Unterschrift auf die Listen der Abwahlinitative „Neuanfang für Duisburg“ gesetzt, das sind gut 5.000 mehr, als ihn gewählt haben. man kann es schon als klares zeichen sehen, hier könne ein Bürgerwille erkannt werden. anders sehen das Adolf Sauerland und teile des Rates.

Herr Greulich hat noch am 14. September eine erkenntnis geäussert, die ihm allerdings selbst noch nicht vollumfänglich klar zu sein scheint:

[…] „Ein Stadtdirektor sei für alle Bürger da…“ […] quelle: DerWesten, 14.11.2011

das gilt für all die, die ihren dienst im sinne einer volksvertretung stellen, egal ob Stadt, Land, Bund etc.

ihre legitimation dazu beziehen sie u.a. auch durch des Volkes wille. solange sie sich dessen nicht mehr bewusst sind, wird es schwierig werden ihnen verstehen geben zu wollen, dass sie wie Herr Sauerland, als aktuelles beispiel, durch ihr handeln eben diese legitimation verloren haben. es muss sie treffen wie die erkenntnis, die erde sei doch keine scheibe…

de zoch kütt / foto: parcelpanic

das es soweit noch lange nicht ist, hat die Ratssitzung gestern deutlich gezeigt. mit einer immensen medialen begleitung werden dem Rat über 79.000 unterschriften übergeben, die klar dokumentieren, herr Sauerland möchte doch bitte endlich seinen platz räumen. und was passiert? eigentlich nichts. man geht zum tagesgeschäft über.

mehr noch. während weite teile des Rates zumindest noch den anstand besitzen, dieses dokumentieren zu respektieren, verlegt sich die CDU auf eine position, die man getrost als hinterwäldlerisch bezeichnen kann. während die einen gelangweilt in ihren papieren wühlt, können die völlig verblendeten nicht mal ihre arroganz verbal bei sich halten. herr Klein ist da gestern das auffälligste beispiel. danke für diese darstellung.

aber die CDU ist nicht alleine verantwortlich dafür, dass bisher keiner der Verantwortlichen (nicht nur Adolf Sauerland) dieser nicht nachgekommen sind. weite teile des Rates waren bis heute nicht willens diese leute aus ihren eigenen reihen klar zu benennen und entsprechend zu handeln. man ist sich nicht zu schade weiter mit ihnen zu arbeiten, als sei nichts geschehen.

Karl Lehr Str. - Juli 2011 / foto: parcelpanic

auch für alle die, die bisher glaubten, sie dürften nichts weiter als alle vier jahre ihre kreuzchen machen, liegt hier die chance Demokratie noch einmal zu definieren. was hier derzeit in Duisburg passiert ist ein novum. muss es aber nicht bleiben. das kann helfen die politik wieder dahin zubewegen das sie ihrem sinn entsprechend zum wohle des volkes handelt…

wenn auch erst ein wegpunkt zu diesem ziel erreicht wurde ist es angelehnt an Neil Armstrong ausspruch beim betreten des mondes „ein kleiner tritt für einen Mann, aber ein grosser tritt für die Politik.“ 8)

es lässt sich nur hoffen, der zukünftige ex-OB erspart uns diese Abwahl. dabei wird es keinen gewinner geben und er selbst kann nur verlieren. das letzte bischen achtung.

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

siehe auch:

SoesterAnzeiger: Beschimpft und beschmiert – doch Adolf Sauerland will im Amt bleiben

DerWesten: Sauerland-Gegner können stolz auf sich sein

DerWesten: OB Sauerland klammert sich an sein Amt

DerWesten: Die CDU in Duisburg muss den Weg für den Rücktritt von Adolf Sauerland ebnen

HamburgerAbendblatt: 79 000 Duisburger wollen Abwahl von Oberbürgermeister Sauerland

nw-news: Duisburgs OB muss um Amt bangen

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter alltag, CDU, Duisburg, Klüngel, Leute, Loveparade, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu wir sind DU oder keiner?

  1. KATHARINA schreibt:

    AXA will 500,-€ für das spanische Opfer geben. Die Begründung ist zum Kotzen.
    Die Mutter soll 2000,-€ als Entschädigung bekommen. Sie ist seitdem nicht arbeitsfähig.
    Soviel ist ein junges Leben wert.
    Aber Banker und Konsorten kriegen Millionen.
    Schaller verdient ja genug mit seinen Studios. Soll er mal ein bißchen von seinem Vermögen locker machen. Kann sich ja dann ein kleineres Auto kaufen. Muß ja kein Luxusschlitten sein.
    Pleitgen, Wolf und Rüttgers können sich beteiligen, muß ja nicht an die große Glocke.
    Träum weiter, aber schreiben kann ich es mal.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s