ein bild sagt mehr…

…als tausend kommentare

DerWesten:

Loveparade 2010 – das sind die zentralen Akteure

Duisburg, 12.10.2011, Philipp Wahl
Rainer Schaller, als Geschäftsführer der Firma Lopavent Veranstalter der Duisburger Loveparade. Der Chef der Fitness-Studio-Kette McFit kündigte auf der Pressekonferenz am 25. Juli 2010 an, dass es aus „Respekt vor den Opfern“ keine weitere Loveparade geben werde. Danach äußerte er sich erst im Dezember 2010 in einem Fernsehinterview mit Sat.1-Moderator Johannes B. Kerner. Anschließend zog sich Schaller aus der Öffentlichkeit zurück. Er erklärte den Angehörigen der Todesopfer seine „moralische Verantwortung“ und traf sich mit einigen Hinterbliebenen.

Rainer Schaller, als Geschäftsführer der Firma Lopavent Veranstalter der Duisburger Loveparade.Der Chef der Fitness-Studio-Kette McFit kündigte auf der Pressekonferenz am 25. Juli 2010 an, dass es aus „Respekt vor den Opfern“ keine weitere Loveparade geben werde. Danach äußerte er sich erst im Dezember 2010 in einem Fernsehinterview mit Sat.1-Moderator Johannes B. Kerner. Anschließend zog sich Schaller aus der Öffentlichkeit zurück. Er erklärte den Angehörigen der Todesopfer seine „moralische Verantwortung“ und traf sich mit einigen Hinterbliebenen. […]
 
[…] Damit Sie bei Nachrichten zum Thema „Loveparade“ nicht den Überblick verlieren, stellt unsere Galerie Beteiligte vor: Beschuldigte und Engagierte, Förderer und Kritiker, Ermittler und Opfer-Vertreter. […]

alles lesen…

+-+-+-+-+-+-+-+-+

schlechte recherche, sorry.

da fehlt ein grosser teil. wer die entwicklung nach dem 24.07.2010 ein wenig verfolgt hat, hätte noch ein paar einzelpersonen in petto. sicher alles nur kleine rädchen. aber nimmt man auch nur eins davon aus der geschichte, wären wir heute wo ganz anders.nein, so eitel mich zu meinen bin ich nicht…

ganz vergessen wird zum beispiel Duisburg 21 (wer-auch-immer). von dem verein gibt es drei unabhängige gruppen. mit verschiedenen zusätzen. einfach mal googlen. die waren es auch, die überhaupt noch dafür gesorgt haben, dass es überhaupt sowas wie vorsichtig formuliert widerstand gibt.

oder diese leute und ihre unterstützer die die konstituierende sitzung der Abwahlbewegung ins leben gerufen, aus der die Abwahlgeschichte ihre entwicklung genommen hat.

kleinigkeiten. das kann man schon mal vergessen…

im strudel der geschehnisse um das veröffentlichen von fotos hofft man hier wohl auf klicks.

nachmacher! 😉

+-+-+-+-+-+-+

edit 18:30 fehlender Link

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter alltag, Duisburg, Leute, Loveparade, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu ein bild sagt mehr…

  1. Jolie schreibt:

    Hoi hoi (NL für Hallöchen ;-))
    Hier sind meine „klicks“ für Deine Statistik 😉 Ne, grapje.

    Als Außenstehender weiß (kenne?) ich die Namen der fehlenden nicht, und ich will mich da auch gar nicht einmischen: ich kann und will absolut nicht sagen wer oder was wichtig ist.

    Als ich das Artikel las, fand ich die/den Untertitel (und Foto’s) sehr interessant. Danach las ich Deine Tekst….

    Falls ich es gut gesehen habe, fehlten die Namen von Überlebenden die für Gerechtigkeit streiten, wie Janine Marsollek, die Name von Werner Hüsken (Neuanfang), und die Name von Prof. Dr. Henning Ernst Müller, der ausführlich die rechtliche Seite diskutiert/augeklärt hat.

    Aber was macht es… 🙂 Wie Du sagte: Rädchen.

    Es erinnert mich an die Satire der 90er Jahre, von Van Kooten en De Bie, in die Show gab es oft das (fiktiven) Charakter Akkermans, dessen „Name genannt“ wurde. Aber ‚Akkermans‘ war ganz unwichtig:

    Es ist nicht genau dasselbe, aber das „Namen nennen (oder nicht)“ erinnerte mich daran 🙂

    Gute nacht!
    Jolie

  2. parcelpanic schreibt:

    hallo jolie!

    solche und oder andere namen, yes ma´am! aber festlegen möchte ich mich nicht. zum einen steht es mir nicht zu, zum anderen wollen die es vielleicht auch nicht. die meisten, an die ich gedacht habe sind bescheiden genug 😉

    ausserdem (die bessere ausrede): ich muss der zeitung ja die gelegenheit geben, es zu verbessern. *gg*

    tada!

    p.s.: wenn ich das video richtig verstehe: viel reden, nichts sagen ❓

  3. KATHARINA schreibt:

    Was ich aber für wichtig halte, daß an RP Rüttgers + IM Wolf erinnert wurde.
    Beide haben bei der Loveparade die Finger im Spiel gehabt, OB Sauerland gegängelt.
    Haben beide hinterher reagiert und nur ein „Wörtchen“ gesagt? Meines Wissens nicht.
    Die Erde hat sich aufgetan und sie waren verschwunden.
    Meine Theorie ist, daß „Freund“ Sauerland deswegen beleidigt und gekränkt „nicht zurückgetreten ist“ ; „Ich war´s nicht alleine, die beiden anderen haben mitgespielt“
    Und die Tragödie oder sollte man sagen, die Posse nahm ihren Lauf.
    Herr Pleitgen mit seiner unrühmlichen Rolle könnte jetzt was gut machen.
    Er könnte sich mit den Hinterbliebenen solidarisieren und sie unterstützen.
    Gilt auch für Schaller.
    Erinnere daran, daß Klitschko -Freund von Schaller- auch als VIP-Gast da war. Solange es gut lief. Doktor Klitschko verschwand im Nichts, als die Menschen starben. Hat er einen Eid geleistet oder nicht? Von wegen Leben retten und 1. Hilfe leisten?

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s