Danke

ich bin mir noch nicht sicher, was diese welle an klicks ausgelöst habe. heute werde ich es auch nicht mehr erfahren, da ich ausser haus sein werde.

nun könnte ich jemanden bitten mal zu schauen, was da wieder los ist. aber ganz ehrlich? wenn diejenigen, die vermutlich wieder mit halbwarheiten und zusammen gereimtem den tag verbringen nicht den schneid haben das auch hier zu äussern, wunder ich mich schon.

da der einzige kommentar bisher bei den bildern war, wird es wohl damit zusammenhängen. vermutlich wird auch wieder irgendein honk das ganze als Neveraktion titulieren und schon ist wieder die schönste dreckwerferei im gange…

mir solls egal sein. aber über respekt faseln und die art wie da wieder agiert wird, famos!

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter alltag, Internet, Klüngel, Leute, update abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Danke

  1. Jolie schreibt:

    Welche Art von Statistiken hast Du? Google-analytics? (Die habe ich gelöst wegen die neue Cookie-/Privacy EU-gesetze ;-})
    Oder lest Du die ‚log-files‘ with some sort of log-analyser? like http://www.ghacks.net/2009/09/07/apache-web-log-analyzer/ (i should get something like this but i haven’t got it ;-})
    Du kannst auch so ein ‚tracker‘ installieren http://extremetracking.com/ (diese habe ich auch, es ist sehr einfach, und es verletzt kein neue Privacy- / Cookie-gesetzen ) Seit ich die habe, weiß ich warum Leute zu meine Site kommen: (nur) weil die… „Engel stricken/häkeln“ [diese] oder „Plastik Schreddern“ [diese] wollen, ernüchternde Statistiken 😉 😉

    Du zerstampfst aber kein Plastik mit kunststof-holzschuhe 😉 also, Deiner Welle an Klicks muss Duisburg/Loveparade/NF/-relatiert sein.!

    • parcelpanic schreibt:

      yes, ma`am!

      wordpress tells you a lot about where people come from. and other „useless“ stuff.
      but it`s no big help to know that 70% come from FB, if your no able to read there (because you won`t no account).

      or the otherway round: sometimes you have to be the fool that other see in you to get response 😉

      have a nice start!

    • Jürgen Rohn schreibt:

      Wie kommst Du auf den Apache Web Log Analyser? Bist Du SysAdmin? Ich bin es zwar seit 2003, lebe in der Bash ;-), weiß, daß Root kein Frauenname ist, aber einen solchen Bullshit nehme ich nicht. Bei meinen Statistiken weiß ich, wo Du herkommst, wo Du hingehst, von welcher IP Du kommst, was Dich wie lange interessiert.

      Und wenn Du mich wirklich interessierst, dann modifiziere ich mit einem Hex Editor einen
      Sub7 und lese deinen Rechner aus, weil es „handmade“ dagegen keine Signaturen gibt. Die ganzen Viren Scanner sind nur für die Konfektion da mit ihren Signaturen, nicht aber für die Maßschneiderei.

      Cool down, ich bin ein Gentleman und letztere Ausführungen sind rein theoretisch. Grundsätzlich würde ich aber mit einer Sandbox ins Netz gehen, wenn man wirklich sicher sein möchte.

      Ab und zu schaue ich mir tatsächlich Statistiken an. Ist aber Pille Palle.

      Nehme doch das Teil hier: http://piwik.org/

      Hier mal eine Demo:

      http://demo.piwik.org/index.php?module=CoreHome&action=index&idSite=7&period=day&date=yesterday#module=VisitsSummary&action=index&idSite=7&period=day&date=yesterday

      Wenn Du es installierst, dann gebe Dir in der php.ini mindestens 128 MB RAM, damit die PHP GD extension deine Grafiken entspannt generieren.. Ein PHP Accelerator lässt . dabei dein System grundsätzlich flotter laufen. Es ist ein Cache für kompilierten Bytecode und macht PHP flott.

      http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_PHP_accelerators

      Ich nehme XCache. Sorry, für einige technische Anmerkungen, aber wer den Apache Web Log Analyser anspricht, den möchte ich nicht langweilen. Du hast dich doch nicht gelangweilt, Jolie, oder?

      • parcelpanic schreibt:

        sorry Jürgen.
        der kommentar ging nicht direkt online.
        bei mehr als drei zwei links verschiebt wordpress entweder in Spam oder man muss das zu fuss genehmigen.

      • Jolie schreibt:

        Gelangweilt? Wie konntest Du —mit Deiner Kommentare voller Witz, schiere Sarkasmus und unübertroffene Intelligenz— mich langweilen? Das ist absolut und völlig unmöglich!

        Und ne, ich bin kein SysAdmin, selbst kein BOFH. Leider! Wirklich schade! Ich war nur die erste webmaster von die erste internet-provider in die Niederlande. Ja, ja, ich war da, und ich war die erste die bemerkte dass die Deutsche Generalbundesanwaltschaft „uns“ sperrte, http://de.wikipedia.org/wiki/XS4ALL
        (No hard feelings, don’t worry Mister Rohn: ich habe damals immer gesagt dass unsere Kunde auch nach niederländischem Recht illegal war, aber unsere geliebte Chef wollte gerne ein Urteil darüber vom Amsterdamer Gericht, und nicht selber „Gericht spielen.“)

        Oh, und by the way, ich war schon online in 1993. Ist aber kein Vergleich zu meinem Ehemann der schon in 80er Jahren am Internet war. However, the last FreeBSD-machine i installed was in 2000: http://www.jolie.nl/unixman/machine/freebsd.html

        And, for the record: Yes, als ich mich wirklich langweile, dann lese ich meine Apache Access Log, mit grep und mit | less.

        Natürlich konnte ich die fancy Statistik-Software installieren, die Du empfehlst, Dear Jürgen. Aber ich folge gerne die Gesetze. Selbstverständlich kennst Du die neue Datenschutz-gesetze auch: Taking effect on 26th May 2011 the law regarding cookies within the EU will change. Rather than leaving users to opt-out, EU-owned websites must require users to opt-in where third-party cookies are involved. Given the large number of cookies used by some websites this may seem extreme, but under a strict interpretation of the new law, users must be asked for permission before placing such cookies.
        Therefor, I removed anything containing cookies from my website, it would be a hassle for visitors to read a Privacy-statement and to click an opt-in-button, wouldn’t it?

        Oh, and now that we ARE talking about Piwik, you are aware of the security-flaws in Piwik? Cookie.php in Piwik before 1.1 does not set the secure flag for the session cookie in an https session, which makes it easier for remote attackers to capture this cookie by intercepting its transmission within an http session. Of course you are, you do have installed the patches, haven’t you.

        And now i really have got to go back to work.
        Enjoy your day in Bash, Jürgen! —or shall I say: „Enjoy your day in Bashing, Jürgen!“ 😉
        Jolie

        • Jürgen Rohn schreibt:

          Über die Cookies zu informieren, reicht vollkommen aus. Ein opt-in ist nicht nötig und es müsste dann schon ein Double opt-in sein.

          Um rechtskonform zu tracken, aktivierst Du das Plugin „AnonymizeIP“ unter Einstellungen -> Plugins bei Piwik. Damit wird zukünftig die letzte Zahl der Besucher-IP durch „0“ ersetzt, und eine Rückverfolgung der IP wird unmöglich.

          Dazu müsstest Du auch die Serverlogs vom Apache ausschalten, wenn Du so rechtstreu bist.

          Deine so genannten Sicherheitslücken bei Piwik betreffen nicht die aktuellen Versionen und kommen auch nur dann zum Tragen, wenn Du PHP als Apache Modul installiert hast. Wir haben mittlerweil 1.51 und nicht 1.1.

          Dass Du deine Arbeit immer so betonst, finde ich nett. Als Inhaber einer im Handelsregister eingetragenen Pharmafirma arbeiten nicht nur meine Mitarbeiter. DaSs mit dem „bashing“ möchte ich mal überhört haben. Ich weiß ja, wer es sagt, dear Jolie. 🙂

        • Jolie schreibt:

          Dazu müsstest Du auch die Serverlogs vom Apache ausschalten, wenn Du so rechtstreu bist.
          Natürlich, in Deutschland ist das erlaubt die aus zu schalten, Jürgen.

          Das Deutsche Bundesverfassungsgericht war so intelligent um die idiote Richtlinie 2006/24/EG des Europäischen Parlaments vom 15. März 2006 über die Vorratsspeicherung von Daten ungültig zu erklären. Leider unsere NL-Verfassungsgericht nicht ;-(
          OK, im Gegensatz dazu haben wir in .NL kein „Staatstrojaner,“ um uns auszuspionieren 😉

          Ich weiß nicht, was ich am liebsten habe würde: „Richtlinie 2006/24/EG“ oder StaatsTrojaner.
          Aber ich drifte ab.

          Als Inhaber einer im Handelsregister eingetragenen Pharmafirma arbeiten nicht nur meine Mitarbeiter.

          Diese Satz versteh ich leider wirklich nicht….. 😯

          Sie meinen Sie sind CEO einer Firma *und* SysAdmin?
          Ist es so schlimm mit der deutschen Wirtschaft, daß Du kein SysAdmin leisten kannst?

          I am very sorry to hear that 😉
          Jolie

  2. Jürgen Rohn schreibt:

    .Liebe Fangemeinde von Forever Rohn!!!!!!!!!!!
    heute möchte ich euch erfreuen mit dem berühmtesten Zweizeiler aus meinem Fundus, so einfach und doch so geschmacklos!!!!!!

    „Ich steh am Bach,
    ach.“

    Was hat der Dichter nun damit gemeint?
    Nichts.

    Diese Zeilen stehen metaphysisch für das Nichts. Wir kommen aus dem Nichts, wir gehen ins Nichts. Und bei manchen Zeitgenossen passiert dazwischen auch nichts. Was ist also verloren. Nichts! .

  3. Jolie schreibt:

    Dear Jürgen,
    Your comments full of wit, bright humor, sheer sarcasm and unequaled intelligence I enjoy daily, and indeed: your whole Fangemeinde will do so too.

    Your tail rhyme Ich steh am Bach,/ ach is a tiny, well, little bit poor though, but fortunately your unparalleled Friendliness-that-reads-like-Poetry counterbalances all of that.

    Lines like, —allow me to quote from your sublime, unsurpassed friendly Words

    …in meinem Beitrag diesmal einem Sohn gewidmet werden aus Ohrensausen, der bei Pluto oder Mars arbeitet, bei seiner Mutter im begehbaren Schrank wohnt… bladiebladiebla …und wo schon ehemalige Anstreicher sich in Studien über bipolare Störungen verlieren.

    seem to have come straight out of the mouth of Aemilius, whom Catullus honoured with these words:


    Non (ita me Di ament) quicquam referre putavi,
    utrumne os an culum olfacerem Aemilio.
    nilo mundius hoc, niloque immundius, illud,
    verum etiam culus mundior et melior:
    nam sine dentibus est: os dentis sesquipedalis,
    gingivas vero ploxeni habet veteris,
    praeterea rictum qualem diffissus in aestu
    meientis mulae cunnus habere solet.

    Or, just in case you’d like to read the whole poem: http://www.jolie.nl/weblog/images5/CTLLSXCVII.jpg

    My sincere apologies for the fact that my Dutch background makes it impossible to translate it to Dutch for you, since our word „aars“ (lat: culus, eng: arse, deu: arsch) has turned archaic and —im Gegensatz zu den wortreiche englischen oder hochdeutschen Sprache— is never used to qualify persons.

    But I trust you can read and understand all words of Catullus yourself.
    Your greatest Fan,
    Jolie

  4. Jürgen Rohn schreibt:

    Weder möchte ich den Hintern oder Mund von Aemilius oder anderen Zeitgenossen beriechen.
    Denn dieser Mund wird als widerwärtige Kloake beschrieben. Und daher fühle ich mich hierdurch nicht angesprochen, „seem to have come straight out of the mouth of Aemilius, whom Catullus honoured with these words:“

    Daher;

    In te, si in quemquam, dici pote, putide Jolie,id quod verbosis dicitur et fatuis.ista cum lingua, si usus veniat tibi, possisculos et crepidas lingere carpatinas.si nos omnino vis omnes perdere, Jolie,hiscas: omnino quod cupis efficies.

    .

    • Jolie schreibt:

      Dear Jürgen,

      I am pleased that you did get the message. Aemilius was indeed, a walking, talking Arschloch.

      It is a bit disappointing however, that, according to the spaceless punctuation („Jolie,id„, „carpatinas.si„) you borrowed words of Frau Gilla Greulich, —whose Trademark is spaceless punctuation „So hetzen,einige dieser Leute(,die nichts,in all den u.s.w.u.s.w.“

      And, my dearest Rohn, i did not make you angry, or even scared, did I? Words like „Wenn Sie uns alle ganz vernichten wollen, Jolie, müssen Sie entsperren den Mund: Sie führt dazu, ganz das, was Sie wollen.“ sounds a little bit as if you have lost your matchless sense of humor to ….fear and angriness!

      Get yourself together, mister Senior!

      • Jürgen Rohn schreibt:

        >>>><Wenn Sie uns alle ganz vernichten wollen, Jolie, müssen Sie entsperren den Mund: Sie führt dazu, ganz das, was Sie wollen

        Das ist die etwas frei Übersetzung des lateinischen Textes in Deutsch, den ich einstellte. Von mir stammt der uralte Text allerdings nicht. Allerdings fand ich es reizvoll, damit zu antworten. Und um Deine Lateinkenntnisse nicht über Gebühr zu belasten, habe ich den Text – nicht in Deutsch – sondern dann noch in Englisch übersetzt.

        Wie ich schon Jason schrieb in der Nacht: Sensibel bin ich nur, wenn man meinen Nachtisch klaut. 🙂

        Was meinst du eigentlich mit Mister Senior? So taufrisch kommst Du mir auch nicht rüber mit deinem Foto. Vergesse bitte eins nicht: Frauen werden älter, Männer werden besser. Und Männer haben Charakter im Gegensatz zu Frauen. Denn sie sterben, ehe sie hässlich werden 😉

        Deinen Humor hast Du bei diesen Sätzen hoffentlich bewahren können, dear Jolie.

        LG Jürgen

        • Jolie schreibt:

          Von mir stammt der uralte Text allerdings nicht.
          Ne, hèhè, *gähn*, Du hast einfach das folgende Gedicht aus dem Buch zitiert. Es gibt bessere, Rohn!

          „Senior“ ist in die NL-sprache kein Schimpfwort. Im Gegenteil!
          „Bejaard Opaatje“ oder „Seniel mannetje,“ hätte ich das geschrieben, OK, dann hättest Du Recht Dich zu beschweren, aber das sagte ich nicht.

          „Charakter“ ist highly überbewertet, by the way. Vor allem bei Männern. „Character“ ist das Feigenblatt, hinter dem unansehnliche Männer sich verbergen.

          Eine Frau mit Charakter, hat aber ein hübscher Mann 8)

          LG 😉
          Jolie

  5. Jürgen Rohn schreibt:

    To you, if anyone on it can be said, dirty Jolie what the talkers and fools will say.With this thy tongue when it really mattered, you could lick the ass and sandals made ​​of raw leather.If you want to totally destroy us all, Jolie, you must unlock the mouth: You will cause quite what you want.

    If you have any questions, please do not hesitate to contact me 😉

    Your greatest Fan

    Jürgen

  6. Jürgen Rohn schreibt:

    @ Jolie

    Eine Frau mit Charakter, hat aber ein hübscher Mann

    Ich erspare Dir dazu eine Antwort, die deine Gefühle verletzen könnten, dear Jolie.

  7. Jürgen Rohn schreibt:

    @ Jolie

    >>>>>>>>Ist es so schlimm mit der deutschen Wirtschaft, daß Du kein SysAdmin leisten kannst?

    Manche Sachen mache ich, weil Sie mir Spaß machen, Jolie. Ich programmiere zum Beispiel, weil es mir Spaß macht. Ich kompiliere meinen Kernel und baue mir mein eigenes Image für meine Server.

    Bezahlen kann ich eine Menge. Ich kann locker für ein Essen in einem Lokal viel Geld ausgeben, aber ehrlich gesagt, ich koche lieber selbst. Was bedeutet, man kann sich was leisten, wenn man Andere dafür bezahlt? Denkst Du wirklich so? Und wenn Du nicht so denkst, warum glaubst Du, obwohl Du mich nicht kennst, das ich so ticke?

    Jeder macht sein Ding so, das er sich darin wiederfindet.

    • Jolie schreibt:

      Aber mit dieses Antwort hast Du noch immer nicht die Satz erklärt die ich wirklich nicht verstehe:

      „Als Inhaber einer im Handelsregister eingetragenen Pharmafirma arbeiten nicht nur meine Mitarbeiter.“

      Remember that a buchstäbliche übersetzung nicht immer etwas gibt das man verstehen kann als man ein andere Muttersprache hat. „Idiom,“ you know.

      I’ll answer you in English next time, you seem to understand that better than my poor German.

      PS: It is very nice to hear somebody values the job of a SysAdmin. I often hear SysAdmins complain their Bosses do not value their work and treat them like a different species. What programming-language do you use?
      Ohwell, do’t tell me…. I might laugh…. Und was habe ich davon, dein Selbstbewusstsein auszurichten an eine Realität, die dich kränken könnte?

      You are an unfriendly, scheinbar (i said scheinbar!) herzlose Mann Jürgen, many Nachtisches must have been stolen from you; poor guy.

      Enjoy all your trolling around!
      Met allerliefste en medelijdende groetjes,
      Jolie

  8. Jürgen Rohn schreibt:

    >>>>It is very nice to hear somebody values the job of a SysAdmin. I often hear SysAdmins complain their Bosses do not value their work and treat them like a different species.

    Daher: http://www.sysadminday.com

    What programming-language do you use?
    Jede Sprache, die ich fürs Reverse Engineering brauche. 😉

    many Nachtisches must have been stolen from you
    Yes indeed.

  9. parcelpanic schreibt:

    ich würde so gerne die blumen streuen…

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s