dear newby … (achtung – satire!)

… english for runaways

dear consumer,

this post -> translator – little important bevor reading this trashBlog!

merci!

+-+-+-+-+-+-+-+-+

so, nun zum thema:

Sie könnten als nicht geübter leser auf merkwürdige verhaltensweisen oder kryptisch scheinendes im Blog und den kommentaren stossen. das muss sie nicht beunruhigen. fragen Sie, wenn es drängt 😉

power / foto: parcelpanic

vorab ein lob an die menschen, die kommentare schreiben. sicher sind einige beiträge schon recht unsensibel oder besser ungeschönt. meist spiegeln sie auch eine ehrliche meinung. auch wenn einige themen weit „off topic“ sind, werde ich das nicht unterbinden. ich klaue mal eine formulierung, sinngemäss:  „die sind alle groß, sitzen und sprechen schon selbst.“

bisher war weder beim alten Blog, noch hier ein erwähnenswertes eingreifen notwändig. ich finde, dass sollte auch so bleiben. deswegen ein paar hinweise für neueinsteiger.

auch wenn es keine wirklich verbindlichen regeln gibt, werden Sie hier keine beleidigungen unter der gürtellinie erleben. also nicht auf dem niveau der WAZ oder so… natürlich beinhalten einige posts und kommentare provokationen. es wird teilweise sehr „kontovers“ diskutiert. bedenken Sie jedoch, dass die meisten sich aus dem weiteren umfeld in irgendeiner weise „bekannt“ sind.

wer also auf hohem niveau glaubt dort im kommentarbereich seinen standpunkt darlegen zu müssen, muss mit gegenwind rechnen. das geschieht manchmal recht subtil. meist merkt man es aber an den tränenden augen 😉

dieser Blog ist eigentlich nur so ein amateurpfuscher trashBlog. da gibet keingeschäftsführer, vorzimmerdame oder irgendwen, der 24/7 am rechner hockt. *sinniert* wenn ich mir den leisten könnte, würd ich es vielleicht sogar noch selbst machen… 8)

sollten Sie feststellen, dass Ihnen verschiedene dinge eher nicht gefallen haben Sie auch verschiedene möglichkeiten, darauf zu reagieren.

  • die kommentare passen Ihnen nicht: naja. die muss man sich schon angeln. auf der hauptseite bleiben sie stets nur über den kleinen link zu erreichen. oder sie klicken die überschrift. einfach den post auf der hauptseite lesen. (gegenargument: headerbild)
  • lassen Sie sich nicht zu jedem post auch ne mail schicken zu lassen. ist ja nicht wie FB hier, kann man unterbinden.
  • lesen Sie Artikel nur soweit, wie Sie gefallen daran haben. schliessen Sie das fenster, löschen den verlauf, pfeiffen ein lied und stellen sich vor, es wäre nichts gewesen. können Sie sich selbst nicht mehr lösen oder sind zu verwirrt um die maus zu bedienen, hier die eingebaute notbremse: Alt F4
  • wenn Sie auf etwas stossen, das Ihre ethischen, moralischen, regligiösen, hormonellen oder testerone interessen verletzt, nehmen Sie kontakt mit mir auf, bevor sie ein SEK, MEK oder eine TerrorabwehrTruppe alamieren. der autodidak(au)tor (ich praktisch) lässt sich vielleicht nicht immer sagen, was er (also ich!) nicht oder doch schreiben soll. über formulierungen kann man reden.
  • es könnte passieren, irgendetwas weckt Ihr interesse. einfach fragen! die meisten „dauergäste“ und ich (also der autor…) lesen sich nur, als würden wir GEZ-drücker zum frühstück essen.
  • wenn Sie anderer meinung sind, diese nicht in einem unflätigen stil präsentiert wird, keine rassistischen äussserungen enthält und menschen nicht (über gebühr) herabsetzt oder strafrechtlich relevant sind, man mir keinne strick draus drahen kann (nicht mehr als sowieso) und Sie mehr als einmal posten: willkommen!
  • wenn Sie grundsätzlich herkommen, weil den Blog oder mich nicht mögen, kann man Ihnen vermutlich auch nicht helfen. weniger ist manchmal mehr…

eigentlich will ich nur schreiben, was ich über dinge denke. das reaktionen folgen, wenn man es nicht auf zettelchen schreibt und als schiffchen den Rhein runterschippern lässt ist schon klar.

Landschaftspark Nord / foto: parcelpanic

gerne gebe ich es auch als spielfläche zum kabbeln frei. friedlich. so wie es bis dato geschehen ist, scheint auch keiner der beteiligten anstoss daran zu finden.

eigentlich alles ganz einfach. eigentlich auch nicht den post wert. nur um noch mal den wenigen verschrobenen krawallbrüdern einen hinweis zu geben.

alle anderen:

bitte gehe Sie weiter. es gibt nichts zu sehen!

p.s.: ich habe wirklich keine ahnung, was sich bei FaceBook tut. ich will es wirklich auch nicht wissen. glauben Sie es oder lassen Sie es… wie die anderern geschichtchen… 8)

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Duisburg, Internet, Leute, Satire, update abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu dear newby … (achtung – satire!)

  1. Jolie schreibt:

    Danke, da habe ich wieder ein neues Wort gelernt: KrawallBrüder 😉

    (Nicht zu verwechseln mit unsere „relnichten“ (KrawallNichte) 😉 ;-))

    By the way, „Landschaftspark Nord“ is a very nice picture: the colours are beautiful!

    • parcelpanic schreibt:

      ja, solche worte prägen sich schnell ein. aber was wirklich nützliches gibt es hier ja auch nicht zu lernen… 😉

      thx for the nice words. it´s taken some years ago with a Fuji J100. you`ll find some great if you copy the below position an pass it to Panoramio
      1° 28′ 50.38″ N 6° 46′ 52.02″ E

      • Jolie schreibt:

        Hmmmm, diese Koordinaten zeigen The Gulf of Guinea at Google Maps ;-} and at Panoramio weiss ich nicht wo ich die suchen kann ;-} But i remember i have once seen these colourful Photos‘ on your Panoramio-pages! Back then, I thought they were (nicely) Photoshop’ed! 😉 😉 😉

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s