querbeet

Montag…

… bei mir ist da gefühlt eine halbe woche. schlimmer als Montage, sind solche, an denen schon früh klar wird, mit dem vorrat an optimismus nicht viel weiter als der eigene schatten zu kommen. optimistisch gesagt… aber wenn man sich einfach der hektik hingibt, wird es erträglicher. service-modus ein und go. wie die zeit vergeht, wenn man sich glauben macht, man habe spass! 😉

"Achterbahn" / foto: parcelpanic

ich hatte es erwähnt und die presse hatte es auch schon im programm. hat auch mit stahl und einer kühnen konstruktion zu tun, steht aber nicht im Citybereich. auch ein millionengrab, aber ein Leuchtturmprojekt, dass am meisten dem wort gerecht wird.

„liebevoll“ ugs. die achterbahn genannt, erhebt sich nun diese, sagen wir Landmarke, über der sondermülldeponie. wenn man die muse hat mal weiträumiger drum herum zu fahren, wird erstaunt sein, wo sie überall zu sehen ist. noch grandioser ist der ausblick vom objekt selbst. soweit zum positiven. das finanzielle auch mal aussen vor. im gegensatz zum hügel darunter: ein echter schnapper!

aber das ding steht mitten im nirgendwo, am ende der zivilisation und dem beginn riesiger industrieflächen. da spaziert nicht eben mal jemand auf dem weg nach woanders dran längs und überlegt sich: „interessant, schau ich mir mal an.“ über die Ehinger Strasse fahren bestenfalls Trucker, menschen auf dem weg zu HKM, Mannesmann, Rhenus und Konsorten oder solche, die irgendwo falsch abgebogen sind.

ein bischen wie brot und spiele, nur mit dem spielzeug kannste nix anfangen…

"Achterbahn" im Gegenlicht / foto: parcelpanic

natürlich werden zur eröffnung mit häppchen und später (ohne häppchen) fürs volk einige menschen dahin gehen. aber auf lange sicht ist das sicher so gut besucht, wie der RheinPark. auf der Bahnhofsplatte wär ja noch platz gewesen,… aber nein! 8)

na, wer hat auch schon überlegt, ob das ding nicht auf die bauruine im Innenhafen passt? eine vortreffliche Landmarke und Leuchtturm. wie der Pleitegeier, nur in weniger bunt.

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

die meisten wissen, wie ich über FaceBook denke und das es ein grund sein könnte, warum ich dort keinen account mein eigen nenne. nun wird man aber nicht drumherum kommen sich trotzdem damit zu beschäftigen. einige seiten lassen sich auch ohne anmeldung oder sowas aufrufen.

ein schönes beispiel, das vielleicht ein neuer weg der verbrechensbekämpfung sein kann. oder das genaue gegenteil…

Polizei Hannover auf FaceBook

die kollegen von Toto und Harry gehen SocialNetWorking. wow.

ganz ehrlich? passt gut zusammen…

Advertisements

Über parcelpanic

"life is a journey – not a destination"
Dieser Beitrag wurde unter alltag, Internet, Klüngel, Politik, Satire, update abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

hinterlasse einen kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s